Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Mittelstand Kettler ist erneut insolvent – Übernahme durch Investor vorerst gescheitert

Es ist bereits das zweite Mal, dass der Kettcar-Hersteller in die Insolvenz rutscht. Die Nachricht erreicht die 730 Kettler-Mitarbeiter mitten in den Betriebsferien.
18.07.2018 - 15:58 Uhr Kommentieren
Kettler-Stiftung: Nach der Insolvenz eskaliert der Streit Quelle: dpa
Kettler

Dem Unternehmen droht der Abbau von bis zu 160 der rund 730 Arbeitsplätze.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Der Freizeitartikelhersteller Kettler hat heute einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Arnsberg gestellt. Das Unternehmen strebt nun eine Insolvenz in Eigenverwaltung an. Bis zuletzt war um eine geplante Übernahme durch den Investor Altera Capital gerungen worden. Allerdings kamen die Verhandlungen zwischen der luxemburgischen Finanzholding und der Kettler-Stiftung, die der anvisierten Transaktion zustimmen musste, nicht voran.

Auch ein runder Tisch hatte zuletzt kein Ergebnis gebracht. Trotzdem hatten Vertreter der IG Metall und des Unternehmens vor einer Woche auf einer Betriebsversammlung noch großen Optimismus verbreitet.

Die rund 730 Mitarbeiter des vor allem für seine Kettcars bekannten Unternehmens aus dem sauerländischen Ense wird die Nachricht größtenteils im Urlaub erreichen. Seit dieser Woche sind Betriebsferien, auf einer eilig einberufenen weiteren Betriebsversammlung informierte Geschäftsführer Olaf Bierhoff die verbliebenen Verwaltungsmitarbeiter.

Den weiteren Sanierungsprozess plant Kettler nach eigenen Angaben mit Altera Capital. Die Gesellschaft habe einen zweistelligen Millionenbetrag zugesagt. Nach den Sommerferien will die Kettler-Geschäftsführung die Pläne des Investors vorstellen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Es ist bereits das zwei Mal, dass Kettler in die Insolvenz rutscht. Bereits vor drei Jahren durchlief das Familienunternehmen eine Insolvenz in Eigenregie. Im Frühjahr 2016 konnte Kettler das Insolvenzverfahren verlassen. Ein Jahr später verstarb allerdings die Tochter des 2005 verstorbenen Unternehmensgründers Heinz Kettler. Die Probleme wuchsen, seit vergangenen Oktober suchte Kettler nach einem Investor.

    Startseite
    Mehr zu: Mittelstand - Kettler ist erneut insolvent – Übernahme durch Investor vorerst gescheitert
    0 Kommentare zu "Mittelstand: Kettler ist erneut insolvent – Übernahme durch Investor vorerst gescheitert"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%