Nervana-Chef Naveen Rao Programmierer mit Sinn fürs Geschäft

Der Chef des Start-ups Nervana verkauft sein vor erst zweieinhalb Jahren gegründetes Unternehmen für rund 400 Millionen Dollar an den US-Chiphersteller Intel – und will Chips das Denken beibringen.
Computertechnik, Neurowissenschaften und Maschinenlernen miteinander verbunden. Quelle: Pressefoto
Naveen Rao

Computertechnik, Neurowissenschaften und Maschinenlernen miteinander verbunden.

(Foto: Pressefoto)

DüsseldorfNaveen Rao vereint zwei ungewöhnliche Welten. Seine Karriere startete er in den 90er Jahren als Elektroingenieur und Computerwissenschaftler. Doch schon früh interessierte er sich für Neurowissenschaften. Also ging er 2011 für ein Forschungsprojekt zurück an die Uni. Der Schritt hat sich gelohnt. Dort kam ihm die Idee, Computertechnik, Neurowissenschaften und Maschinenlernen zu verbinden. Der Doktorvater eines Kommilitonen ermutigte die beiden, ein Start-up zu gründen. Jetzt verkündete Rao den nächsten großen Schritt: Sein Unternehmen Nervana Systems wird vom Chiphersteller Intel übernommen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%