Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ratgeber So kontaktieren Sie die Experten!

Sie können die sechs Experten per Email erreichen, wenn Sie an [email protected] schreiben. Oder Sie nutzen die Kommentarfunktion an den Artikeln!
1 Kommentar
Startseite

1 Kommentar zu "Ratgeber: So kontaktieren Sie die Experten!"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Auch durch Krankheit, Unfall oder plötzlichem Tod kommt es häufig zum schnellen Aus für Unternehmen, wenn vorher entsprechende Vorsorge nicht getroffen wurde. Auch jüngere Unternehmerinnen und Unternehmer müssen sich für diese Notfallsituation rüsten. Wir sprechen uns seit langer Zeit für einen sogenannten „Notfallkoffer“ in jedem Unternehmen aus, der die wichtigsten Informationen für Vertrauenspersonen griffbereit vorhält. Hierzu gehören Vollmachten, Vertretungspläne, Informationen zu Kunden- und Lieferantenstrukturen und eine Dokumentenmappe mit Bankverbindungen, Passwörtern sowie ein Testament.

    Hans-Peter Beyer
    Referent
    Unternehmenssicherung und -nachfolge,
    Unternehmensbetreuung

    Ministerium für Wirtschaft, Energie,
    Bauen, Wohnen und Verkehr
    des Landes Nordrhein-Westfalen
    Haroldstraße 4,
    40213 Düsseldorf
    Telefon +49 211 837-2554
    PC-Fax +49 211 384397-2554
    E-mail [email protected]
    www.unternehmensnachfolge.nrw.de

Serviceangebote