Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Auslandsgeschäft Unternehmen setzen auf Asiens Märkte

Der Stellenwert Asiens bei Auslandsgeschäften von Mittelständlern ist hoch. Niedrige Löhne sind nur einer von vielen Gründen für Firmen, dort Geschäfte zu machen.
05.08.2011 - 17:10 Uhr
Fast 21 Prozent der Mittelständler besitzen in Asien eine eine Produktionsstätte. Quelle: ap

Fast 21 Prozent der Mittelständler besitzen in Asien eine eine Produktionsstätte.

(Foto: ap)

Wenn deutsche Unternehmen derzeit ihr Auslandsgeschäft planen, fällt immer häufiger die Wahl auf China. Einer Umfrage der DZ Bank zufolge ist das Land zur strategisch wichtigsten Zielregion außerhalb Europas aufgestiegen - noch vor den USA und der Russischen Föderation. 24 Prozent der Mittelständler messen dem chinesischen Markt hohe Bedeutung bei.

Russland kommt auf 21 Prozent, die USA und Kanada erreichen 17 Prozent. "Vieles spricht dafür, dass nennenswerte Wachstumsimpulse für den deutschen Mittelstand nicht mehr in erster Linie in dem überwiegend gesättigten Wirtschaftsraum Westeuropa zu finden sind, sondern zunehmend in den aufstrebenden Volkswirtschaften Asiens", schreiben die Autoren der Untersuchung.

Zielregionen von strategischer Bedeutung.

Zielregionen von strategischer Bedeutung.

Wer sich nur auf den deutschen Markt beschränkt, ist inzwischen in der Minderheit: Rund 53 Prozent der Mittelständler machen Geschäfte im Ausland. In den Branchen Elektronik, Metall und Chemie sind es gar mehr als drei Viertel.

Dabei steigt der Stellenwert Asiens: Das zeigt sich daran, dass viele Firmen eine Präsenz vor Ort aufbauen. 37 Prozent besitzen in Asien eine Vertriebstochter, fast 21 Prozent eine Produktionsstätte. Rund vier von fünf Unternehmen wollen mit ihrem Engagement in Fernost Absatzmärkte erschließen, 43 Prozent profitieren von günstigen Einkaufsmöglichkeiten. Nur 27 Prozent nennen niedrige Löhne als Grund.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Startseite
    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%