Trigema-Inhaber Für Wolfgang Grupp ist Schlecker eine „Warnung vor Größenwahn“

Trigema-Chef Grupp gilt als Deutschlands berühmtester Mittelständler. Auch der „Mann mit dem Affen“ führt sein Unternehmen als e.K. wie Anton Schlecker. Er kritisiert den Gründer der insolventen Drogeriekette scharf.
Update: 31.01.2012 - 13:23 Uhr 18 Kommentare
Trigema-Chef Wolfgang Grupp: der Mann mit dem Affen. Quelle: dpa

Trigema-Chef Wolfgang Grupp: der Mann mit dem Affen.

(Foto: dpa)

Burladingen/EhingenDer bundesweit bekannte Textilunternehmer Wolfgang Grupp sieht in der Schlecker-Insolvenz eine Warnung vor zu viel „Größenwahn“. „In solchen Fällen muss früher die Notbremse gezogen werden“, sagte der Trigema-Chef am Dienstag in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa.

Da im Fall der Drogeriekette offensichtlich nicht die Banken eine so große Rolle spielten, sei den Lieferanten ein Vorwurf zu machen. „Gäbe es auf allen Seiten eine persönliche Haftung, würde es nicht so weit kommen“, meinte Grupp.

Der Trigema-Chef, der sein Unternehmen wie das von Anton Schlecker als „e.K“ (eingetragener Kaufmann) führt, erklärte, grundsätzlich nur so weit wachsen zu wollen, wie er seinen Betrieb noch selbst überblicken könne. Bei Schlecker gebe es Tochtergesellschaften, die jeweils als GmbH eingetragen seien. Es wundere ihn, wenn bei der Familie Schlecker nichts mehr da sein solle, wenn doch die Auslandsgesellschaften noch nicht in die Insolvenz gegangen seien.

Grupp wetterte bereits in der Wirtschaftswoche gegen Schlecker: "Ein Unternehmen zu Lasten der Mitarbeiter, der Lieferanten, vor allem aber auf Kosten des Staates zu sanieren, hat nichts mehr mit Marktwirtschaft zu tun.". 

Seit gestern steht fest, dass die insolvente Drogeriekette noch eine Chance bekommen soll. Allerdings steht die einstige Milliardärsfamilie mit leeren Händen da. „Aus meiner Sicht gibt es einen guten Kern“, sagte der vorläufige Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz am Montag. Das Gros der unrentablen Filialen sei nun geschlossen. Anton Schlecker, der in der Zeit des deutschen Wirtschaftswunders mit dem Aufbau seines Drogerie-Imperiums startete, steht nach Aussagen des Insolvenzverwalters jetzt vor dem persönlichen Ruin. „Es ist nichts mehr da“, stellte Meike Schlecker, die Tochter des Firmengründers, fest.

Dass Anton Schlecker für die Insolvenz gerade stehen muss, hängt Gleiwitz zufolge mit der Unternehmensform „eingetragener Kaufmann“ (e.K.) und der direkten Haftung zusammen. Deshalb müsse er praktisch auch eine Privatinsolvenz abwickeln, wie der vorläufige Insolvenzverwalter erklärte. Es gibt nach Angaben eines Sprechers keinen eigenen Antrag auf Privatinsolvenz.

Hoffnung, dass die Lieferanten mitziehen
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

18 Kommentare zu "Trigema-Inhaber: Für Wolfgang Grupp ist Schlecker eine „Warnung vor Größenwahn“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Grupp sollte den Ball besser flach halten und beten, dass sich niemand sein angebliches Made in Germany genauer ansieht

  • Herr Grupp und seine Leistungen in allen Ehren - Hut ab.

    Die Firma Trigema aber, ist Grupp und Grupp ist Trigema.

    Es ist ebenso davon auszugehen, dass Trigema mehr oder weniger den Bach runtergeht, wenn Grupp nicht mehr da ist.

    Und da braucht er auch nicht mit seiner Frau oder seinen Kindern zu kommen.

    Die Kinder stehen gewaltig unter seiner Fuchtel und trauen sich eigentlich nicht, ehrlich ihre Meinung zu sagen oder ihrem Herrvater Widerworte zu geben.

    Ich glaube nämlich nicht, dass die wirklich glücklich und zufrieden sind.

    Herrn Grupp zu widersprechen, traut sich doch wirklich niemand bei Trigema.

    Dieses Eindrucks kann ich mich nicht erwehren und ich bin überzeugt, dass es auch so ist.

  • Welches der Trigema Unternehmen, die im eleketonischen Bundesanzeiger geführt sind? Da gibt es viele....

    Jeder kann ein Unternehmen als Personengesellschaft führen, die risikoreichen Dinge in GmbH´s einbringen....

  • @Handelsblatt:
    Da haben Sie aber mal flugs zwei Berichte zusammengepappt, die nur ungefähr harmonieren, gell?
    Dass Grupp 2010 seine GmbHs auf e.K. aus Überzeugung umgestellt hat, sollte man sich aber noch erinnern, finde ich.
    @Andere:
    Unternehmer sind nur selten Weltmeister darin, sich beliebt zu machen (sonst wären sie angestellt;-)
    Der Unterschied zu angestellten Managern besteht weniger in Herzensgüte als in der Verantwortung: während andere ihre Boni kassieren und am anderen Ende entlassen oder Ergebnisse versemmeln auf dass sie im Netzwerk wieder satt unterkommen, haftet ein echter Unternehmer mit Mann und Maus und Einstecktuch.
    Dass die grauen Gesellen an den Managerhebeln so wenige Eigenheiten an die Öffentlichkeit bringen, heißt nicht, dass sie die nicht haben.
    Nach allem, was man von Grupp hört, und dem man nicht genug misstrauen kann, möchte ich eigentlich auch nicht unbedingt täglich mit ihm arbeiten müssen. Aber er verantwortet, das allein zählt. Und was immer geschrieben wird: er ist kein Komiker aus der Vergangenheit, sondern diese Einstellung hat Zukunft. Nicht die Konzerne mit ihren sozialistischen Vergütungsstrukturen für Datscha-Besitzer. Im Zusammenhang mit der DDR hatte man sowas Sozialismus genannt; weshalb es jetzt nicht mehr so heißt, bloß, weil es andere sind, die die Pfründe pflegen, kann ich mir auch nicht erklären. Jedenfalls verkörpert Grupp das, was wir Kapitalismus nennen und fälschlicherweise glauben, darin zu leben.

  • Das Unternehmen Trigema wurde im Dezember 2010 von einer GmbH & Co. KG in einen e.K. umgewandelt - wenn schon recherchieren, dann bitte auch richtig und nicht mit veralteten Informationen!

  • In die Mitarbeiterzahl gehen alle Kurzzeitarbeiter, Teilzeitkräfte, Halbtagskräfte, 400€-Mitarbeiter etc. mit ein. Daher hinkt die Berechnung des durchschnittlichen Verdienstes.
    Meiner Meinung nach handelt es sich um eine langjährig kerngesunde Firma. Wenn alle so wären, wären wir mit Sicherheit besser dran. Daher ist Herr Grupp sehr kompetent eine Meinung über Schlecker abzugeben.
    Schwätzer und Nichtkönner haben wir in der BRD mehr als genug. (Das geht nicht gegen Sie Herr FCT)

  • Danke für die Recherche.
    Habe Ihre Daten zunächst ungeprüft übernommen (L+G; MA).
    In den PK sind allerdings noch die AG-Anteile (ca. 23%) drin. Darum reduziert komt man auf ca. 1.300,- Euro pro MA. Bei der MA-Zahl handelt es sich aber wahrscheinlich um "Köpfe", nicht um VZ-MA. Von daher kann man nicht einfach dividieren.

    Die Sache mit den Gesellschaftsformen ist aber ein Clou!
    Danke nochmals!

  • Danke - Das lindert meine Verwirrung.

  • Hier Zahlen, Daten Fakten aus dem "Elektonischen Bundesanzeiger": Zu finden unter www.ebundesanzeiger.de, für jeden nachlesbar.

    A)

    Trigema GmbH & Co. KG
    Burladingen:

    1. Allgemeine Angaben

    Gemäß § 264a in Verbindung mit § 267 HGB (Größenklassen) ist die Gesellschaft eine große Personengesellschaft ohne natürliche Person als persönlich haftenden Gesellschafter....

    Persönlich haftende Gesellschafterin der Trigema GmbH & Co. KG ist die Trigema Verwaltungs-GmbH mit Sitz in Burladingen und einem gezeichneten Kapital von EUR 25.000,00. Alleiniger Geschäftsführer der persönlich haftenden Gesellschafterin ist Herr Dipl.-Kfm. Wolfgang Grupp, Burladingen.

    Wo ist die private Haftung???

    Wir lesen weiter:

    5. Personalaufwand
    a) Löhne und Gehälter 21.001.025,39

    Mitarbeiter: 1083.

    Ergibt einen durchschnittlichen Brutto-Monatslohn von Ca. 1600,-- Euro. Aha.

    Bei Schlecker war (ist) das pro Mitarbeit(in) aber mehr. So, so...

  • Schon bemerkenswert, wie man urteilen kann vom Hörensagen.
    Na Grupp hat ja auch eine Zeitlang überall aufgedrängt mit seinen Sprüche und war oft genannter Vorzeige Unternehmer der BILD Zeitung!
    Nur BILD gebildete, können einen solchen Unsinnglauben. Glauben ist in der Kirche angesagt, nicht im wirklichen Leben!

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%