Umsätze steigen um rund drei Prozent Essen außer Haus liegt im Trend

Snacks werden immer beliebter, Kantinen positionieren sich mit gesunden Mahlzeiten: Für Mittelständler, die nicht von Mengenrabatten und internationalen Produktionsstätten profitieren, wird der Außer-Haus-Markt allerdings zum Drahtseilakt.
  • Sarah Roth
Erklärtes Ziel: Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz. Foto: Archiv

Erklärtes Ziel: Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz. Foto: Archiv

AUGSBURG. Vor 34 Jahren eröffnete Helmut Haase in seiner Garage bei Frankfurt am Main ein Popcorngeschäft. Er importierte Popcornmaschinen aus Indien und verkaufte sie an regionale Jahrmarkt-Schausteller. Inzwischen produziert die Haase Snacks und Fertigessen in großem Stil - und Sohn Marcus Haase, der das Unternehmen führt, während sein Vater sich um Produktentwicklung kümmert, erfährt jeden Tag, was für ein schwieriges Geschäft das ist: "Qualität und exotische Rezepturen werden immer wichtiger", sagt Haase senior. "Kunden reagieren sehr empfindlich auf Preiserhöhungen."

Vor allem für mittelständische Unternehmen, die nicht von Mengenrabatten und internationalen Produktionsstätten profitieren, wird der Außer-Haus-Markt zum Drahtseilakt. Denn die Herstellung von Fertigprodukten ist enorm aufwändig: zahlreiche Inhaltsstoffe, viele Produktionsschritte und ein Mehr an Arbeitsaufwand treiben die Herstellungskosten in die Höhe. Im eigenen Haus produziert Haase deshalb vor allem Mehlmischungen und Teigrohlinge, um teure Produktionsschritte zu sparen. "So lohnt sich das Geschäft beim aktuellen Boom", meint der Geschäftsführer.

Den derzeitigen Aufwärtstrend des Außer-Haus-Lebensmittelmarktes belegt die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) mit Zahlen: Auf 44 Mrd. Euro und damit um ganze drei Prozent stieg der Umsatz der Hersteller im Außer-Haus-Lebensmittelsektor 2007 gegenüber dem Vorjahr. Besonders beliebt: das Snack- und Fertiglebensmittel-Segment. Die häufig als "Convenience-Food" bezeichneten Lebensmittel umfassen Tütensuppen, Gewürzmischungen und Tiefkühlprodukte. Hersteller, die den Boom jetzt nutzen wollen, bemühen sich dieses Jahr um alles, was gesund und fettfrei ist.

Handelsblatt Zukunft Mittelstand Newsletter
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%