Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Unternehmen suchen Präsenz in den Medien PR wird oft als Werbung missverstanden

Public Relations (PR) sollte nichts mit Werbung oder Marketing zu tun haben, Öffentlichkeitsarbeit sollte nicht als verkaufsfördernde Maßnahme missverstanden werden.

HB DÜSSELDORF. Diese Differenzierungen sind für Journalisten und PR-Profis eine Selbstverständlichkeit, doch nahezu ein Drittel der mittelständischen Unternehmen kennt diese Unterschiede nicht. 31 Prozent von rund 1 000 befragten mittelständischen Unternehmen gaben im Rahmen einer Umfrage der Initiative Industriekultur, Frankfurt, sogar an, dass sie PR und Öffentlichkeitsarbeit als eine direkt verkaufsfördernde Maßnahme verstehen.

„Dass rund 50 Prozent der von uns befragten Unternehmen gerne häufiger in Fach- und überregionalen Medien vertreten wären, zeigt den Bedarf der Unternehmen an professioneller PR", kommentiert Richard Bachinger, Geschäftsführer der Initiative Industrie Kultur (einer Tochter der Bachinger GmbH), die Ergebnisse der Studie. Quantitativ habe sich Public Relations bei mittelständischen Unternehmen zwar durchgesetzt; immerhin geben 94 Prozent der befragten Firmen an, PR zu betreiben. Doch vermischen sie meist PR mit Werbung und Marketing. Daher seien auch die Verantwortlichen für Öffentlichkeitsarbeit meist in diesen Bereichen zu finden.

Was Journalisten auch nicht freut, ist ein weiteres Ergebnis der Umfrage, wonach mehr als ein Drittel der befragten Unternehmen die Öffentlichkeitsarbeit der Marketingleitung untersteht. In gut 14 Prozent der Fälle war es sogar die Vertriebsleitung, und bei etwa 7 Prozent die Werbeleitung.

Gesondert ausgewertet wurden die Antworten von Unternehmen in Familienbesitz, mit dem Ergebnis, dass 24 Prozent einer PR-Agentur vertrauen. Mehr als 21 Prozent der befragten Familienunternehmen beauftragen eine Werbeagentur mit ihrer Öffentlichkeitsarbeit. Dabei beabsichtigen fast die Hälfte der inhabergeführten Firmen eine Intensivierung ihrer PR-Aktivitäten, während es bei den übrigen Mittelstandsunternehmen immerhin beinahe zwei Drittel wünschen.

Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%