Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Worauf ich stolz bin Vom Start-up zum IT-Riesen

Die Firma Materna ist einer der größten Arbeitgeber in Dortmund. Viele Mitarbeiter sind seit den Anfangsjahren dabei – der Mitgründer sieht darin ein Zeichen für die gute Firmenkultur.
Kommentieren
Winfried Materna, geschäftsführender Gesellschafter der Materna GmbH. Quelle: Dirk Hoppe für Handelsblatt

Winfried Materna, geschäftsführender Gesellschafter der Materna GmbH.

(Foto: Dirk Hoppe für Handelsblatt)

„Ich bin stolz darauf, dass es uns gemeinsam gelungen ist, so ein Unternehmen aufzubauen. Das gilt für meinen Mitgründer Hartmut an den Meulen und für die Mitarbeiter.

Wir haben ja vor 30 Jahren ganz klein angefangen, die ersten Leute haben wir 1983 eingestellt – das waren Studenten von meinem Lehrstuhl an der Uni Dortmund, wo ich vorher ein Forschungsprojekt geleitet hatte. Heute haben wir 1500 Mitarbeiter an mehreren Standorten.

Wir hatten kürzlich eine Jubiläumsveranstaltung mit Jubilaren, die 30, 25 und 20 Jahre hier waren. Wenn man sieht, dass Mitarbeiter so lange hier sind und welche Entwicklung sie gemacht haben – das ist schon toll.“

Startseite

0 Kommentare zu "Worauf ich stolz bin: Vom Start-up zum IT-Riesen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.