Anzeigensonderveröffentlichung
Kategorien
Kreditkarten

DKB Kreditkarte: Testsieger der Charge Cards

Das Wichtigste in Kürze


Die Direktbank DKB bietet zu ihren Girokonten eine Visa Card an. Die Kreditkarte ist Testsieger in der Kategorie Charge Card. Sie punktet mit sehr guten Konditionen für Neu- und Aktivkunden. Eine Jahresgebühr gibt es nicht.

InfoDKB
Kreditkarten­typCharge Card
Kreditkarten­systemVisa
Jahresgebühr
kon­taktloses Bezahlen
Teilzahlung
Kredit – effektiver Jahres­zins
Gültig­keit der Karte4 Jahre
Anbindung an ein Konto
Jahres­preis für Modelfälle
Stan­dard­nutzer0 €
Auslandsreise Single0 €
Auslandsreise Familie0 €
Kosten für Bar­abhebungen am Auto­maten im Inland
vom Betrag0 %
Mindest­preis0 €
Kosten für Bar­abhebungen am Auto­maten im Aus­land
vom Betrag0 %
Mindest­preis0 €
zusätzlich in Fremdwährungen0 %
Limit für Bargeld­abhebungen
pro Tag1.000 €
Webseitedkb.de
Stand: August 2020

DKB Visa Card im Detail

Die DKB teilt ihre Kunden in drei Kategorien ein: Aktiv-, Passiv- und Neukunden. Im ersten Jahr nach Eröffnung des DKB-Girokontos mit dazugehöriger Visa Card gelten Kontoinhaber als Neukunden.

Gehen im zweiten Jahr monatlich weniger als 700 Euro auf dem Girokonto ein, werden sie als Passivkunden eingestuft. Sind es mehr als 700 Euro, gelten sie als Aktivkunden. Die Unterscheidung ist wichtig, denn sie beeinflusst maßgeblich die Höhe der Gebühren.

Niedrigere Gebühren für Neu- und Aktivkunden

Die DKB Visa Card ist eine Charge Card. Das bedeutet: Die Bank bucht zum Monatsende die ausstehende Summe vom Girokonto ab. Bis dahin fallen keine Zinsen an. Erst, wenn das Kapital auf dem Girokonto nicht reicht, um das Saldo der Kreditkarte zu decken, werden für den ausstehenden Betrag Zinsen fällig. Diese liegen bei 6,74 Prozent für Neu- und Aktivkunden, Passivkunden zahlen 7,34 Prozent.

Auch beim Abheben und Bezahlen mit der DKB Visa Card kommen Aktiv- und Neukunden günstiger weg: Für sie fallen keinerlei Gebühren im In- und Ausland an – auch nicht für’s Bezahlen in Fremdwährungen.

Von Passivkunden verlangt die DKB dagegen Fremdwährungsgebühren in Höhe von 2,2 Prozent beim Abheben und Bezahlen außerhalb der Eurozone.

Wer die Kreditkarte für Glücksspiele nutzen möchte, zahlt immer ein Transaktionsentgelt in Höhe von 3 Prozent des Umsatzes. Diesen Aufschlag verlangt die DKB vom Karteninhaber bei Lotterien, Casinos und ähnlichen Wettanbietern.

Unabhängig von der Kundengruppe liegt der Mindestbetrag, der am Geldautomaten mit dieser Visa Card abgehoben werden kann, bei 50 Euro.

DKB Visa Card für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren

Sofern mindestens ein Elternteil bereits DKB-Cash-Kunde ist, können auch Kinder und Jugendliche eine Visa Card erhalten. Dafür müssen sie ein eigenes DKB-Cash U18-Konto eröffnen. Die Abrechnungen laufen auf Guthabenbasis: Nur verfügbares Geld kann von der DKB-Kreditkarte und dem Konto abgebucht werden.

Bei Volljährigkeit wandelt die Bank das U18 Konto in ein reguläres Cash-Konto um. Damit fallen Besonderheiten wie Zugriff und Einblick der Eltern auf das Konto weg. Nach der Umwandlung behalten die jetzt volljährigen Kunden den Aktivkundenstatus für weitere drei Jahre.

Notfallpaket und Kartensperre

Kunden der DKB haben im Falle eines Diebstahls der DKB Visa Card zwei Möglichkeiten, die Kartensperre zu veranlassen: Über das Internetbanking unter dem Reiter Service oder per Telefon.

Aktivkunden erhalten im Notfall per Kurier eine Ersatzkarte. Auch Notfallbargeld, das die Bank weltweit verschickt, stellt die DKB ihnen ohne Aufpreis zur Verfügung.

Passivkunden zahlen für die Notfallkreditkarte dagegen 180 Euro und für das Notfallbargeld eine Gebühr von 150 Euro.

Tipp: Beim Verlust der Kreditkarte sollten Kunden diese sofort sperren lassen. So lässt sich der Schaden begrenzen und sie müssen nicht für etwaige Schäden haften. Der Sperrnotruf in Deutschland ist rund um die Uhr unter der Telefonnummer 116 116 erreichbar. Im Notfall ist auch die DKB unter +49 30 120 300 00 (Notfall, 24 Stunden) und unter +49 89 411 116 556 (Kreditkartenservicecenter, wochentags 8 – 20 Uhr) erreichbar.

Fazit: DKB-Kreditkarte mit kundenfreundlichen Konditionen

Die DKB Visa Card bietet Kunden sehr gute Konditionen, zeigt der Vergleich. Unter den Charge Cards schnitt sie am besten am. Im Unterschied zu Kreditkarten mit voreingestellter Teilzahlung ist das Risiko, sich zu verschulden, durch das Kreditkartenmodell überschaubar.

Kleiner Wermutstropfen: Um die Kreditkarte zu bekommen, müssen Kunden ein Girokonto bei der DKB eröffnen. Sie können also nicht ihr aktuelles Hauptkonto als Referenz hinterlegen. Das Girokonto der DKB ist allerdings kostenlos.

Eine Alternative ohne zusätzliches Girokonto ist die Barclaycard mit ähnlich guten Konditionen wie die DKB Visa Card.

Häufige Fragen zur DKB Visa Card

Ist die DKB Visa Card eine Kreditkarte?

Ja, die DKB Visa Card zählt zu der Kreditkarten-Kategorie „Charge Cards“. Das heißt: Die Rechnungssumme am Ende des Monats wird direkt von einem Referenzkonto abgebucht.
Gut zu wissen: Erst wenn die Rechnung am Ende des Monats nicht durch das Referenzkonto beglichen werden kann, fallen Zinsen an.

Beinhaltet die DKB-Kreditkarte eine Reiserücktrittsversicherung?

Nein, die DKB-Kreditkarte bietet Vorteile wie zum Beispiel das kostenlose Abheben von Bargeld im Ausland, aber keine Reiserücktrittsversicherung.

Fallen bei der DKB-Kreditkarte Gebühren im Ausland an?

Es kommt darauf an: Innerhalb des Euroraums sind Zahlungen und Bargeldabhebungen in Euro für alle DKB-Kunden gebührenfrei. Bei Zahlungen oder Abhebungen außerhalb des Euroraums, oder in einer anderen Währung, fallen für Aktivkunden keine Gebühren an – für Passivkunden allerdings schon (Währungsumrechnungsentgelt 2,2 Prozent des Betrags).

Ist DKB wirklich kostenlos?

Ja, das Angebot der DKB ist kostenlos. Dazu gehören: Kostenlose Kontoführung des DKB Girokontos, kostenlose Girokarte und kostenlose DKB Visa Card. Im ersten Jahr gelten Neukunden bei der DKB als „Aktivkunden“ – mit diesem Status zahlen sie mit der DKB-Kreditkarte auch im EU-Ausland keine Gebühren. Sie behalten den Aktivkunden-Status durch einen monatlichen Zahlungseingang von mindestens 700 Euro auf das DKB-Girokonto.

Wann wird die Kreditkarte bei der DKB abgerechnet?

Der Stichtag der DKB Visa Card Abrechnung ist der 22. des jeweiligen Monats. Das Girokonto wird wenige Tage später in einer gesammelten Abrechnungssumme belastet. Sollte der 22. des Monats auf einen Samstag, Sonntag oder Feiertag fallen, wird die Abrechnung der Kreditkarte auf den vorausgehenden Bankarbeitstag vorverlegt.