Anzeigensonderveröffentlichung
Kategorien
ETF Sparplan

Flatex ETF-Sparpläne im Vergleich

Der Frankfurter Online-Broker Flatex agiert seit 2006 am deutschen Finanzmarkt und entwickelte sich als vergleichsweise günstiger Anbieter schnell zu einem der bekanntesten Online-Broker Deutschlands.

Seit der Einführung von Depotgebühren in 2020 hat der einstige Preissieger jedoch für ETF-Sparer einiges an Attraktivität verloren.

Flatex
Depotführung pro Jahr0,1% p.a. zzgl. MwSt.
Mindestsparrate50 Euro
Sparintervallemonatlich, quartalsweise, halbjährlich, jährlich
Monatliche Ausführungstage01. / 15.
Dynamische Sparrate
Kaufgebühr (Sparplan-Ausführung)1,50 € + ATCs (Additional Trading Costs)
ETF Sparpläne1029 Sparpläne
Kostenfreie ETF Sparpläne323 Sparpläne
Automatische Wiederanlage von Ausschüttungen
Webseiteflatex.de

Welche ETF-Sparpläne werden angeboten?

Das Sparplanangebot von Flatex beinhaltet 904 ETF-Sparplänen von 15 verschiedenen Anbietern. Damit bietet Flatex eine erstklassige Auswahl an ETF-Sparplänen, mit der kaum ein anderer Anbieter mithalten kann (Stand Juni 2020).

Flatex ETF-Angebot nach Anlageklassen

Die 904 ETF-Sparpläne setzen sich aus den folgenden Anlageklassen zusammen:

  • Aktien-ETFs (665)
  • Anleihen ETFs (210)
  • Rohstoff-ETFs (4)
  • Immobilien-ETFs (17)
  • Geldmarkt-ETFs (8)

Flatex ETF-Angebot nach ETF-Anbietern

Flatex bietet ETF-Sparpläne der folgenden ETF-Anbietern an:

  • Amundi (48)
  • BNP Paribas Easy (7)
  • Comstage (80)
  • Deka ETFs (41)
  • Fidelity ETF (1)
  • First Trust (1)
  • Franklin Liberty (6)
  • Invesco (35)
  • iShares (256)
  • Lyxor ETF (123)
  • Market Access (1)
  • Ossiam (5)
  • SPDR ETF (55)
  • UBS ETF (33)
  • Vanguard (34)
  • WisdomTree (8)
  • Xtrackers (161)

Gebühren, Mindestsparrate & Ausführung

Unerfreuliche Entwicklung für ETF-Sparer: Flatex verlangt seit März 2020 Gebühren für die Depotführung in Höhe von 0,1 Prozent des Depotvolumens. Diese Änderung im Preis-Leistungsverzeichnis von Flatex schmälert die Attraktivität des Anbieters für ETF-Sparer erheblich.

Preiswert für hohe Sparraten

Die Konditionen für Sparpläne sind um einiges kundenfreundlicher: Pro Sparrate zahlen Anleger eine Ausführungsgebühr in Höhe von 1,50 Euro.

Anteilig betrachtet, beträgt die Gebührenlast bei einer monatlichen Sparrate von 50 Euro 0,03 Prozent, während die Gebührenlast bei einer Sparrate von 100 Euro bei 0,015 Prozent liegt. Somit eignet sich Flatex besonders für größere Sparraten.

Anleger, die Anteile ihres ETF-Sparplans verkaufen wollen, zahlen innerhalb von Deutschland, Frankreich, Österreich, Belgien, Italien, den Niederlanden, Portugal und der Schweiz eine Gebühr von 5,90 Euro je Order.

Transaktionen in den USA oder Kanada kosten den Anleger 5,90 Euro je Order bis zu einem Ordervolumen von 40.000 Euro. Für Beträge darüber hinaus kommen noch 0,04 Prozent des Ordervolumens zur Ordergebühr hinzu.

Zusatzbelastung für ETF-Sparer

Im Gegensatz zu anderen Anbietern gibt Flatex sogenannte Additional Trading Costs (ATC-Gebühren) an seine Kunden weiter, da die Abwicklung der Sparpläne nicht über die Börse, sondern über das Market Making der Commerzbank erfolgt.

Die ATC-Gebühren kosten ETF-Sparer im Durchschnitt 0,2 Prozent der Anlagesumme.

In Kombination mit den Gebühren für die Depotführung gehört Flatex damit zu den kostspieligeren Anbietern für ETF-Sparer.

Flatex im Vergleich zu Trade Republic

FlatexTrade Republic
Depotführung pro Jahr0,1% p.a. zzgl. MwSt.0,00 Euro
Mindestsparrate50 Euro25 Euro
Maximale-Sparrate5.000 Euro
Sparintervallemonatlich, quartalsweise, halbjährlich, jährlichmonatlich, quartalsweise
Monatliche Ausführungstage01. / 15.2., 16.
Dynamische Sparrate
Kaufgebühr (Sparplan-Ausführung)1,50 € + ATCs (Additional Trading Costs)0,00 Euro
ETF-Ordergebühren (Außerhalb des Sparplans) 5,90 Euro0.00 Euro
ETF Sparpläne1029 Sparpläne325 ETFs
Kostenfreie ETF Sparpläne323 Sparpläne325 ETFs
Automatische Wiederanlage von Ausschüttungen
Webseiteflatex.detraderepublic.com


Im Vergleich zu Trade Republic ist Flatex mit Gebühren für die Depotführung und der Weitergabe der Additional-Trading-Costs die teurere Alternative für ETF-Sparer.

Trade Republic verzichtet nicht nur auf Depot- und Ordergebühren, sondern auch auf Gebühren für die Sparplanausführung. Dafür kann Flatex mit 904 sparplanfähigen ETFs das wesentlich größere Sparplan-Angebot vorweisen.

Flatex im Vergleich zu Onvista

FlatexOnvista
Depotführung pro Jahr0,1% p.a. zzgl. MwSt.0,00 Euro
Mindestsparrate50 Euro50 Euro
Maximale-Sparrate5.000 Euro
Sparintervallemonatlich, quartalsweise, halbjährlich, jährlichmonatlich, quartalsweise
Monatliche Ausführungstage01. / 15.1., 15.
Dynamische Sparrate
Kaufgebühr (Sparplan-Ausführung)1,50 € + ATCs (Additional Trading Costs)1,00 Euro
ETF-Ordergebühren (Außerhalb des Sparplans)5,90 Euro5,00 Euro
ETF Sparpläne1029 Sparpläne138 ETFs
Kostenfreie ETF Sparpläne323 Sparpläne0
Automatische Wiederanlage von Ausschüttungen
Webseiteflatex.deonvista.de

Im Gegensatz zu Flatex verzichtet die Onvista Bank auf Gebühren für die Depotführung. Zudem zahlen Kunden der Onvista Bank für die Sparplanausführung nur 1 Euro pro Sparrate.

Das macht die Onvista Bank im Vergleich zu Flatex zur deutlich preiswerteren Alternative. Einzig und allein das Sparplanangebot fällt negativ auf: Mit 143 sparplanfähigen ETFs kann die Onvista Bank nicht mit dem üppigen Sparplanangebot von Flatex mithalten.

Flatex im Vergleich zu DKB

FlatexDKB
Depotführung0,1% p.a. zzgl. MwSt.0,00 Euro
Mindestsparrate50 Euro50 Euro
Maximale-Sparrate100.000 Euro
Sparintervallemonatlich, quartalsweise, halbjährlich, jährlichmonatlich, zweimonatlich, quartalsweise
Monatliche Ausführungstage01. / 15.1., 15.
Dynamische Sparrate
Kaufgebühr (Sparplan-Ausführung)1,50 € + ATCs (Additional Trading Costs)1,50 Euro
ETF-Ordergebühren (Außerhalb des Sparplans)5,90 Euro10 EUR pro Order (bis 10.000 EUR Order)

25 EUR pro Order (ab 10.000,01 EUR Order)
ETF Sparpläne1029 Sparpläne826 ETFs
Kostenfreie ETF Sparpläne323 Sparpläne0
Automatische Wiederanlage von Ausschüttungen
Webseiteflatex.dedkb.de

Kunden der DKB zahlen keine Gebühren für die Depotführung und 1,50 Euro für die Sparplanausführung. Und mit 795 sparplanfähigen ETFs gehört die DKB zu den wenigen Direktbanken, die mit dem Sparplanangebot von Flatex mithalten können. Das macht die DKB zu einer wirklichen Alternative für Flatex.

Flatex im Vergleich zu Smartbroker

FlatexSmartbrokers
Depotführung pro Jahr0,1% p.a. zzgl. MwSt.0,00 Euro
Mindestsparrate50 Euro25 Euro
Maximale-Sparrate3.000 Euro
Sparintervallemonatlich, quartalsweise, halbjährlich, jährlichmonatlich, zweimonatlich, quartalsweise
Monatliche Ausführungstage01. / 15.1., 15.
Dynamische Sparrate
Kaufgebühr (Sparplan-Ausführung)1,50 € + ATCs (Additional Trading Costs)0,20% aber min. 0,80 EUR
ETF-Ordergebühren (Außerhalb des Sparplans)5,90 Euro4,00 Euro
ETF Sparpläne1029 Sparpläne529 Sparpläne
Kostenfreie ETF Sparpläne323 Sparpläne244 Sparpläne
Automatische Wiederanlage von Ausschüttungen
Webseiteflatex.desmartbroker.de

Im Vergleich mit Smartbroker kann Flatex mit einem hauseigenen Angebot an ETF-Sparplänen punkten. Denn bei Smartbroker können Kunden nur über den Handelspartner ebase in ETF-Sparpläne investieren. Dafür zahlen Kunden nur 4 Euro an Ordergebühren und keine Depotgebühren.

Fazit: Für ETF-Sparer zu teuer

Flatex bietet seinen Kunden ein ETF-Angebot der Spitzenklasse und faire Konditionen für den Wertpapierhandel. Das tröstet jedoch wenig darüber hinweg, dass Flatex neuerdings Gebühren für die Depotgebühren verlangt und die Additional-Trading-Costs der Sparplanausführung auf seine Kunden umlegt.

Ähnlich hochwertige, aber preiswertere Wertpapierdepots finden Verbraucher bei der DKB oder Trade Republic.