Anzeigensonderveröffentlichung
Kategorien
Kreditkarten

Die ING DiBa VISA Debitkarte im Vergleich 2020

Das Wichtigste in Kürze


Als Direktbank ohne eigenes Filialnetz bietet die ING Diba eine Debitkarte ohne Transaktionsgebühren für Bargeldabhebungen im In- und Ausland an. Zinskosten entfallen, da Zahlungen nicht aus einem Kreditrahmen heraus erfolgen.

InfoING Diba VISA
Kreditkarten­typDebitkarte
Kreditkarten­systemVisa
Kon­taktloses Bezahlen
Gültig­keit der Karte5 Jahre
Anbindung an ein Konto
Jahresgebühr0,00 Euro
Kosten für Bar­abhebungen am Auto­maten im Inland
vom Betrag0,00 Prozent
Mindest­preis0,00 Euro
Kosten für Bar­abhebungen am Auto­maten im Aus­land
vom Betrag0,00 Prozent
Mindest­preis0,00 Euro
zusätzlich in Fremdwährungen1,99 Prozent
Limit für Bargeld­abhebungen
pro Tag1.000 Euro
Webseitewww.ing.de

Die Kosten im Detail

Die ING DiBa erhebt für die Visa Card keine Jahresgebühr bei Haupt- oder Partnerkarten: Die Karten sind kostenlos im Verbund mit einem Girokonto erhältlich und Kontoführungsgebühren von 4,90 € pro Monat fallen nur an, sofern der monatliche Geldeingang unter 700,00 € liegt.

Transaktionsgebühren bei der ING DiBa Visa

Bargeldabhebung im In- und Ausland sind bei der ING DiBa gebührenfrei, jedoch beläuft sich der Mindestbetrag der ausgezahlt werden muss auf 50,00 € – genutzt werden kann jeder an das Visa-Netzwerk angeschlossene EC-Automat.

Gebühren erhebt die ING DiBa für Umsätze in Fremdwährung und Ausgaben die in Verbindung mit Glücksspiel stehen: Zahlt man seinen Lottoschein mit der Visa Karte ergeben sich Kosten von 3,00 % auf den Umsatz, mindestens jedoch 3,90 Euro.

Für Kartenumsätze in Fremdwährung erhebt das Frankfurter Geldhaus eine Gebühr von 1,99 % auf den Gesamtumsatz.

Da die ING DiBa Visa als Debitkarte keinen Kreditrahmen ausstellt entfällt der sonst übliche Hinweis auf Jahreszinssätze. Das angeschlossene Girokonto kann jedoch überzogen werden, der hierbei fällige Dispozins liegt mit 6,99 % pro Jahr (Stand 08/20) unter dem Durchschnitt von 9,68 % pro Jahr.

Alternativen zum Debit-Modell der ING DiBa

InfoDKBBarclaycardHanseatic Bank: GenialCard
Kreditkarten­typCharge-CardCredit-Card mit vor­einge­stellter TeilzahlungCredit-Card mit vor­einge­stellter Teilzahlung
Kreditkarten­systemVisaVisaVisa
Kon­taktloses Bezahlen
TeilzahlungAus­gleich durch Über­weisung oder Sofort­einzug.Teilzahlung abwähl­bar.
Kredit – effektiver Jahres­zins18,38 Prozent p. a.
13,60 Prozent p. a.
Gültig­keit der Karte4 Jahre4 Jahre4 Jahre
Anbindung an ein Konto
Jahresgebühr
Kosten für Bar­abhebungen am Auto­maten im Inland
vom Betrag0,00 Prozent0,00 Prozent3,00 Prozent
Mindest­preis0,00 Euro0,00 Euro5,95 Euro
Kosten für Bar­abhebungen am Auto­maten im Aus­land
vom Betrag0,00 Prozent0,00 Prozent3,00 Prozent
Mindest­preis0,00 Euro0,00 Euro5,95 Euro
zusätzlich in Fremdwährungen0,00 Prozent0,00 Prozent0,00 Prozent
Limit für Bargeld­abhebungen
pro Tag1.000 Euro500 Euro500 Euro
TestberichtDKB KreditkarteBarclaycard KreditkarteHanseatic Bank: GenialCard
Webseitedkb.debarclaycard.dehanseaticbank.de

Die DKB-VISA-Card ist eine Charge-Karte, die ebenfalls in Verbindung mit einem Girokonto angeboten wird. Jahres- oder Kontoführungsgebühren werden nicht erhoben. Im Gegensatz zur VISA der ING DiBa erfolgt die Rückzahlung des Gesamtsaldos monatlich.

In Konsequenz ist der Finanzspielraum im Vergleich zu einer Debitkarte deutlich erhöht. Alle Transaktionen sowie Bargeldabhebungen sind bei der DKB gebührenfrei. Im Vergleich zum Angebot der ING DiBa ist auch das Zahlen in- und Abheben von Fremdwährung kostenlos.

Alternative ohne Referenzkonto

Möchte man auf die Eröffnung eines Girokontos verzichten, empfiehlt sich die Hanseatic GenialCard. Diese Visa Karte wird an ein bestehendes Referenzkonto angeschlossen. Die Rückzahlung des Gesamtsaldos kann monatlich vollständig oder per Teilzahlung in Raten erfolgen.

Im Gegensatz zu den genannten Alternativen der DKB und ING DiBa erfolgen Transaktionen über einen individuellen Verfügungsrahmen der sich nach der persönlichen Bonität richtet. Der Jahreszinssatz bei Teilrückzahlung liegt bei 13,60 Prozent. Die Hanseatic Bank erhebt für die Genial Card keine Jahresgebühr und alle Transaktionen im In- und Ausland sind kostenfrei.

Eine weitere, klassische Kreditkarte mit günstigen Konditionen ist die Visa von Barclays. Die kostenlose Barclaycard bietet weltweit gebührenfreie Finanztransaktionen in Euro oder Fremdwährung und die Rückzahlung getätigter Umsätze kann in Raten erfolgen.

Allerdings: Mit 18,38 % Sollzinsen entstehen hohe Zinskosten auf nicht beglichene Saldi.

Fazit: ING DiBa VISA als Karte mit hoher Kostenkontrolle

Die ING DiBa VISA bietet durch die direkte Verbindung mit dem angeschlossenen Girokonto eine große Kostenkontrolle. Eine Banking App die per Push Nachricht unmittelbar über getätigte Transaktionen informiert und die Möglichkeit zum kostenlosen Abheben von Bargeld im Euroraum runden das Angebot ab.

Bevorzugen Sie eine Kreditkarte mit Darlehensfunktion bieten Banken wie die DKB oder Barclays bessere Alternativen.