Anzeigensonderveröffentlichung
Kategorien
Digitalwährungen

Krypto Börse Kraken – Test und Vergleich 2021

Das Wichtigste in Kürze:

  • Anleger können auf Kraken 47 Kryptowährungen handeln – Margin-Trading ist möglich.
  • Einzahlungen via SEPA-Überweisung sind kostenlos, Sofortkauf via Kreditkarte kostet 3,75 % Gebühren plus einer Pauschale von 0,25 Euro.
  • Tradinggebühr Maker-Order 0,16 % / Taker-Order 0,26 %
  • Kraken ist in unterschiedlichen Ländern reguliert: USA (FinCen), Kanada (FINTRAC) sowie in Großbritannien, Australien und Japan.

Die Krypto-Börse Kraken gilt als eine der sichersten digitalen Handelsplattformen. Ihr Sitz liegt in den USA und die Börse existiert bereits seit 2011. Im September 2020 gab Kraken bekannt, eine eigene Bank mit dem Namen „Kraken Financial“ zu eröffnen.

Die Bank hat eine Lizenz als special purpose depository institution (SPDI) erhalten: Damit darf sie unter anderem Einlagen entgegennehmen und treuhänderische Vermögen verwalten.

InfoKrypto Börse: Kraken
Homepagekraken.com
SitzSan Francisco, USA
Sprache WebsiteEnglisch
Coins47
darunter BTC, ETH, XRP, XMR
ZahlungsartenSEPA-Überweisung, Kreditkarte
Einzahlungsgebührkeine via Überweisung
3,75 % + 0,25 € via Kreditkarte
Tradinggebührbis 50.000 USD:
Maker-Order: 0,16 %
Taker-Order: 0,26 %
Sicherheit2FA, PGP/GPG, Cold-Wallet, Master Key
RegulierungLizenz als SPDI, FinCEN

Wie funktioniert Kraken? Schritt für Schritt Anleitung

Registrierung

Für die Registrierung verlangt Kraken einen Benutzernamen, ein Passwort, eine E-Mail-Adresse und die Angabe in welchem Land der Wohnsitz liegt. Wie bei anderen Börsen auch, muss der Nutzer die eigene E-Mail-Adresse über einen Link bestätigen – anschließend folgt die Verifizierung.

Kraken Registrierung

Insgesamt gibt es drei Verifizierungsstufen: Starter Level, Intermediate Level und Pro Level. Alle Levels haben unterschiedliche Anforderungen, die dann wiederum gewisse Privilegien mit sich bringen. Damit Anleger Euro einzahlen können, sollte man an der Stelle unbedingt mit dem Intermediate Level fortfahren.

Für die Verifizierung als Intermediate verlangt Kraken ein Foto von einem Ausweisdokument – das kann entweder der Personalausweis, der Reisepass oder der Führerschein sein, einen Nachweis über den Wohnort – zum Beispiel eine Kreditkartenabrechnung – sowie ein Selfie auf dem man selbst, der Ausweis und ein unterschriebenes Stück Papier inklusive Datum zu sehen ist.

Sobald die manuelle Überprüfung der einzelnen Dokumente erfolgreich war, erhält man eine E-Mail – je nach Andrang kann das einige Zeit in Anspruch nehmen.

Einzahlung

Wie bereits erwähnt, ist eine Einzahlung mit Fiatgeld nur möglich, wenn die Verifizierungsstufe Intermediate erfüllt ist. Via SEPA-Überweisung lässt sich dann Euro an eine der Partnerbanken von Kraken transferieren: zum Beispiel an die Fidor Bank.

Die Überweisung ist kostenfrei und das Geld ist spätestens nach drei Tagen auf dem Konto.

Kraken Einzahlung Euro
Screenshot: Beispiel einer Einzahlungsmöglichkeit mit Euro über die Fidor Bank AG.

Mittels dem „Buy Crypto“ Tool von Kraken oder der Kraken App können Anleger aus Deutschland Kryptowährungen direkt mit der Kreditkarte oder der Debitkarte erwerben. Voraussetzung hierfür ist, dass der Kartenanbieter das 3D Secure Verfahren unterstützt.

Die Gebühren beim Sofortkauf mit Kreditkarte belaufen sich auf 3,75 Prozent des Umsatzes und 0,25 Euro pauschaler Abgabe.

Hinweis: Nach der ersten Einzahlung beziehungsweise dem ersten Direktkauf von Kryptowährungen sind die Währungen 72 Stunden für die Auszahlung gesperrt.

Auf Kraken lassen sich übrigens auch direkt Kryptowährungen einzahlen: Dazu zählen all diejenigen Coins, die Kraken selbst unterstützt.

Traden: Bitcoin kaufen bei Kraken

Der Kaufprozess verläuft simpel – Anleger geben an, wie viel sie investieren möchten und müssen sich nur dafür entscheiden, ob sie den Kauf als Market-Order oder als Limit-Order in Auftrag geben möchten.

Bitcoin kaufen Kraken

Bei einer Market-Order findet der Kauf sofort zu dem angegebenen Kurs statt – eine Limit-Order wird erst dann ausgeführt, wenn der Kurs den gewünschten Wert erreicht hat. Tritt dieser Fall nicht ein, so kann der Anleger die Order noch anpassen.

Bitcoin verkaufen

Wer seine Bitcoin wieder verkaufen möchte, kann das auch auf Kraken tun – das Prinzip ist dabei das Gleiche: Anleger entscheiden über die Anzahl der Coins, die verkauft werden sollen und wählen zwischen einer Market- oder einer Limit-Order.

Bei der Auszahlung von Fiatgeld ist zu beachten, dass dieses nach der Einzahlung 72 Stunden für die Auszahlung gesperrt ist. Ist die Sperrung aufgehoben fallen für die Auszahlung durch die Fidor Bank Gebühren von 0,09 Euro pro Überweisung an.

Bitcoin verkaufen auf Kraken
Auch beim Verkauf von Bitcoins kann zwischen Market- und Limit-Order gewählt werden.

Achtung: Kraken zahlt kein Geld aus, welches Kunden via Kredit- oder Debitkarte eingezahlt haben. Ein- und Auszahlungslimits bestehen für Intermediate Verifizierungslevel bis 100.000 Euro am Tag.

Gebühren für den Handel

Die Gebührentabelle von Kraken unterscheidet zwischen Maker und Taker. Eine Maker-Order landet immer zuerst im Orderbook und bleibt dort zumindest für eine kurze Zeit: Hier fallen die Gebühren geringer aus. Für ein Handelsvolumen bis 50.000 US-Dollar innerhalb von 30 Tagen gilt für eine Maker-Order eine Gebühr von 0,16 Prozent.

Eine Taker-Order dagegen wird mit einer vorhandenen Order aus dem Orderbook abgeglichen und sofort ausgeführt – die Gebühren betragen 0,26 Prozent. Es gilt: je höher das Handelsvolumen, desto niedriger sind die Abgaben ab dem Erreichen einer bestimmten Summe.

Aktuell gibt es 47 unterschiedliche Kryptowährungen, die auf Kraken zum Kauf und Verkauf zur Verfügung stehen.

Hinweis: Kraken erlaubt außerdem Margin-Trading und das Handeln von Futures.

Transfer auf ein Wallet

Nach dem Kauf sollte der Anleger sicherstellen, dass die Kryptowährungen gut gesichert sind. Dafür empfiehlt es sich, ein Wallet zu nutzen. Viele Krypto-Börsen bieten eigene Wallets an – Kraken tut das nicht. Ein externes Wallet ist unbedingt ratsam: Als besonders sicher gelten Cold Wallets wie Ledger oder Trezor.

Auszahlung Kraken Bitcoin Wallet
Im Bereich “Withdraw” können Kryptowährungen wie Bitcoin an externe Wallets (Ledger, Trezor oder digitale Wallets) überwiesen werden.

Service

Kraken bietet eine App für die mobile Nutzung. Daneben gibt es einen umfangreichen FAQ-Bereich, der alle möglichen Fragen beantwortet – diverse Artikel zu unterschiedlichen Themengebieten ergänzen diesen noch. Die Website ist gänzlich auf Englisch: Wer damit Probleme hat, sollte sich nach einer alternativen Krypto-Börse wie Binance oder der BSDEX umschauen.

Tipp: Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern gibt es bei Kraken einen Live-Chat, der bei Problemen hilft. Anfragen werden dadurch meist schneller bearbeitet.

Sicherheit

Wie die meisten anderen Krypto-Börsen bedient sich Kraken der Zwei-Faktor-Authentifizierung, um die Sicherheit der Benutzerkonten und der Transaktionen zu gewährleisten. E-Mails sind außerdem mit dem PGP/GPG Verfahren verschlüsselt, was verhindern soll, dass Dritte die Nachricht abfangen.

Kraken Sicherheit
Standard: Eine 2-FA-Authentication erschwert unerlaubten Zugriff auf das Konto.

Um Hackern den Datenklau zu erschweren, hat Kraken alle Systeme voneinander isoliert. Der Großteil der digitalen Assets ist auf einem Cold Wallet gelagert.

Als zusätzliche Sicherheitsoption können Kunden einen Master Key einrichten: Diesen müssen Anleger dann auf der Plattform eingeben, um auf gewisse Anwendungen Zugriff zu erhalten.

Kraken Sicherheit Bitcoin Börse
Insgesamt bietet Kraken vier Sicherheitsstufen.

Seriosität

Die vielen Nutzer und das lange Bestehen des Unternehmens sprechen für die Seriosität. Kraken ist außerdem als Money Services Business (MSB) registriert und lizenziert. Die FinCEN ist dabei die regulierende Behörde in den USA.

Der Kooperationsparter Fidor ist durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert.

Englisch als Voraussetzung

Kraken bietet eine solide Auswahl an Kryptowährungen zu fairen Gebühren. Die Bedienung ist einfach und Neulinge finden sich schnell zurecht. Voraussetzung ist aber, dass Anleger fließend Englisch sprechen – andernfalls kann es zu Verständnisproblemen kommen, was Nutzer unbedingt vermeiden sollten.

Der FAQ-Bereich beantwortet eine Vielzahl an Fragen und hilft unerfahrenen Tradern, Schritt für Schritt in der Kryptowelt Fuß zu fassen.

Kraken Krypto Börse
  • Keine Einzahlungsgebühren via Überweisung
  • Tradinggebühr bis 50.000 USD: Maker-Order 0,16 % / Taker-Order 0,26 %
  • Sicherheit: 2FA, PGP/GPG, Cold-Wallet, Master Key
  • Regulierung: FinCEN

Häufige Fragen zur Krypto Börse Kraken

Ist Kraken sicher?

Kraken gilt als eine der sichersten Krypto-Börsen überhaupt. Die in Moskau ansässige Cybersicherheitsunternehmen Group-IB hat Kraken 2018 in einem Vergleich zur sichersten Krypto-Börse erklärt.

Wie lange dauert bei Kraken eine Überweisung?

Das Geld einer SEPA-Überweisung ist spätestens nach drei Tagen auf dem Guthabenkonto von Kraken

Wie verkauft man Kryptowährungen auf Kraken.com?

Der Verkauf einer Kryptowährung folgt nach dem gleichen Prinzip wie der Kauf: Verkäufer entscheiden über die Anzahl der Coins, die verkauft werden sollen und wählen zwischen einer Market- oder einer Limit-Order.