Anzeige
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt ist der Anzeigenpartner verantwortlich.
Kategorien
Depot

Trade Republic im Vergleich 2022: Wie gut schneidet der Online Broker ab?

Das Wichtigste in Kürze


Der Berliner Online-Broker Trade Republic ist seit 2019 am deutschen Finanzmarkt aktiv und schafft es mit seinen günstigen Konditionen immer wieder in die Schlagzeilen. Denn das junge Fintech hat eine übersichtliche Kostenstruktur, wo andere Anbieter verschiedenste Gebühren verlangen.

InfoTrade Republic
Depotführung0 €
ETF Sparplanausführung0 €
Kosten/Wert­papier­order
Order mit ­Kurs­wert von 12.000 Euro
1 €
Order mit Kurs­wert von 6.000 Euro
1 €
Order mit Kurs­wert von 2.500 Euro1 €
Webseitetraderepublic.com

Das Konzept von Trade Republic basiert auf einem minimalistischen Ansatz und niedrigen Gebühren: Gibt der Nutzer eine Order in Auftrag, kostet ihn das lediglich 1 Euro Fremdkostenpauschale, unabhängig von der Größe des Auftrags. Für den Wertpapierhandel selbst verlangt das Unternehmen keine Orderprovision. Ein Nachteil des Anbieters: Das Handeln ist nur über eine App möglich.

Vorteile:

  • keine Depotführungsgebühren, keiner Orderprovision, keine Gebühren für die Sparplanausführung
  • Fremdkostenpauschale in Höhe von nur 1 Euro unabhängig vom
  • keine Depotführungsgebühren, keiner Orderprovision, keine Gebühren für die Sparplanausführung
  • Fremdkostenpauschale in Höhe von nur 1 Euro unabhängig vom Ordervolumen
  • moderne App mit benutzerfreundlichem Design
  • schnelle und unkomplizierte Depoteröffnung

Nachteile:

  • eingeschränkte Auswahl an Wertpapieren, Anbietern und Handelspartnern
  • Orders ausschließlich an der Lang & Schwarz Exchange (LSX)
  • Einlagensicherung nicht über Mindestabsicherung hinaus
  • nur für Kunden mit funktionsfähigem Smartphone geeignet


Begrenzte Auswahl an Wertpapieren

Die Auswahl an Anlagemöglichkeiten ist überschaubar: Kunden von Trade Republic können derzeit 7.500 Aktien, 1.500 ETFs, 40.000 Derivate und 4 Kryptowerte handeln. Hinzu kommen 1.500 ETF-Sparpläne und 2.500 Aktiensparpläne. Damit liegt Trade Republic im Vergleich zu anderen Online-Brokern eher im Mittelfeld

Die Sparpläne können bereits ab 10 Euro Mindestanlage eingerichtet werden. Außerdem ist die Ausführung der ETF- und Aktiensparpläne über die gesamte Laufzeit kostenlos. Um die Kosten so gering wie möglich zu halten, arbeitet Trade Republic nur mit ETFs der Anbieter iShares und WisdomTree.

Der Handel mit Anleihen und aktiv gemanagten Fonds ist bei dem Fintech dagegen nicht möglich. Diese Anlageklassen benötigen eine aufwendigere Betreuung und würden somit die Kosten von Trade Republic in die Höhe treiben.

Trade Republic Depot
  • Keine Depotführungsgebühren
  • Keine Ordergebühren
  • Über 1.500 ETF-Sparpläne

So viel Auswahl bieten die Wettbewerber von Trade Republic

Scalable Capital bietet über 6.000 Aktien, 1.900 ETFs, 375.000 Derivaten und mehr als 2.000 Fonds zur Auswahl an. Außerdem können Anleger direkt in rund 20 Kryptowährungen investieren. Darüber hinaus gibt es Sparpläne auf über 6.000 Aktien und 1.900 ETFs, die sich ab 1 Euro ohne Ordergebühren besparen lassen.

Finanzen.net Zero hat mehr als 6.000 Aktien, über 2.000 ETFs und ETPs, mehr als 2.100 Investmentfonds, rund 300.000 Optionsscheine und Zertifikate von Goldman Sachs, HVB onemarket und HSBC, sowie diverse Kryptowährungen im Angebot. Zum Sparen stehen rund 230 kostenlose ETF-Sparpläne und über 2.100 Fonds bereit. Sie können ab 25 Euro im Monat für 0 Euro Ordergebühren bespart werden.

Justtrade ermöglicht Investments in 9.500 Aktien, mehr als 1.500 ETFs, 500.000 Zertifikate und 12 Kryptowerte. Aktien- und EFT-Sparpläne werden nicht angeboten.

justtrade Online Broker im Vergleich
  • Keine Depotführungsgebühren
  • Keine Orderkosten
  • Auswahl von > 1.500 ETFs, >20 Kryptowährungen & über 9.500 Aktien

Smartbroker gestattet den Handel mit fast allen Aktien weltweit. Im Angebot sind außerdem rund 570 ETFs, 18.000 klassische Fonds, mehr als 100.000 Derivate sowie über 600 sparplanfähige ETFs, davon über 280 gebührenfrei. Zudem lassen sich mehr als 100 Aktien ab 125 Euro Mindestordervolumen und 18.000 Fonds ohne Ausgabenaufschlag besparen.

Etoro erlaubt Anlegern den Einstieg in hunderte verschiedene Finanzanlagen in den Anlageklassen Aktien, Rohstoffe, Kryptos, Devisen, Indizies und ETFs. Jede Anlageklasse kann mit einer Vielzahl von Strategien getradet werden. Sparpläne gibt es bei Etoro nicht.

eToro Bitcoin Börse
  • 0,00 Euro Depotgebühren
  • Zahlungsarten: u. a. Kreditkarte, SEPA-Überweisung, PayPal
  • Sicherheit: 2FA, SSL, Einlagensicherung 20.000 €
  • Ihr Kapital ist im Risiko

Börsenplätze und Direkthandelspartner

Im Unterschied zu anderen Online-Brokern ist die Auswahl an Börsenplätzen bei Trade Republic auf einen einzigen limitiert: die Lang & Schwarz Exchange der Börse Hamburg. Lediglich der Handel mit Derivaten erfolgt außerbörslich über die HSBC Deutschland. Transaktionen an ausländischen Börsen sind nicht möglich.

Zum Vergleich: Bei Scalable Capital können die Trades über die Handelsplattform Gettex (Börse München) und über Xetra, den elektronischen Handelsplatz der Börse Frankfurt, ausgeführt werden. Smartbroker bietet ebenfalls die Möglichkeit, über Xetra zu handeln. Darüber hinaus stehen elf weitere Handelsplätze und für den außerbörslichen Handel 16 Direkthandelspartner zur Verfügung. Bei Justtrade gibt es drei Börsenplätze und fünf außerbörsliche Handelspartner. Nutzer von Finanzen.net Zero können dagegen nur über Gettex handeln.

Online-Broker und Direktbanken: Trade Republic-Alternativen im Überblick

InfoJusttradeSmartbrokerScalable Capital
Depotführung0 €0 €0 €
Order­kosten
PreismodellPauschalPauschalPreisstufen
Mindestpreis0 €0 €0,99 €
Höchstpreis0 €4 €3,99 € 2
Kosten/Wert­papier­order
Order mit ­Kurs­wert von 12.000 €0 €0 € 10,99 €
Order mit Kurs­wert von 6.000 €0 €0 € 10,99 €
Order mit Kurs­wert von 2.500 €0 €0 € 10,99 €
Webseitejusttrade.comsmartbroker.descalable.capital
1 Über Gettex
2 Xetra-Trading
Quelle: Eigene Recherche, Preis-Leistungsverzeichnis der Anbieter
Stand: Oktober 2021
InfoComdirect: DepotDKBEtoro
DepotführungIn den ersten 3 Jahren kostenlos¹0 €0 €
Order­kosten
Preismodell0,25 % + 4,90 €PauschalPauschal
Mindestpreis9,90 €10 €0 €
Höchstpreis59,90 €25 €0 €
Kosten/Wert­papier­order
Order mit ­Kurs­wert von 12.000 €37,40 €25 € 0 €
Order mit Kurs­wert von 6.000 €22,40 €10 € 0 €
Order mit Kurs­wert von 2.500 €13,65 €10 € 0 €
Webseitecomdirect.dedkb.deetoro.de
¹ Ohne Aktivität wird im Anschluss 1,95 € pro Monat berechnet.
Quelle: Eigene Recherche, Preis-Leistungsverzeichnis der Anbieter
Stand: Oktober 2021

Gehandelt wird bei Trade Republic über die App

Der Wertpapierhandel erfolgt bei Trade Republic ausschließlich über die App. Möglichkeiten zum Webtrading über einen Desktop gibt es nicht.

Die App überzeugt durch ein einfaches und benutzerfreundliches Design – selbst unerfahrene Nutzer sollten keine Schwierigkeiten mit der Verwaltung ihrer Wertpapiergeschäfte haben.

Obwohl die begrenzte Auswahl an Wertpapieren gerade erfahrenen Anlegern als Nachteil erscheint, trägt die reduzierte Auswahl zumindest zur Übersichtlichkeit bei.

Trade Republic Depot
  • Keine Depotführungsgebühren
  • Keine Ordergebühren
  • > 1.500 ETF-Sparpläne

Für wen sich das Wertpapierdepot von Trade Republic eignet

Die Auswahl an Wertpapieren ist im direkten Vergleich mit ähnlichen Anbietern wie Smartbroker oder Comdirect überschaubar. Dafür profitieren Anleger von den sehr kundenfreundlichen Konditionen.

Das Wertpapierdepot von Trade Republic eignet sich daher für Anleger, denen möglichst niedrige Gebühren wichtiger sind als eine große Auswahl an handelbaren Wertpapieren. Vor allem technikaffine Nutzer werden viel Freude an der Trade Republic App haben.

Was kostet ein Depotwechsel zu Trade Republic und wie funktioniert das?

Innerhalb Deutschlands muss ein Depotwechsel kostenlos möglich sein, so schreibt es der Bundesgerichtshof vor. Aus diesem Grund ist auch der Depotübertrag zu Trade Republic kostenlos.

Der Depotwechsel erfolgt in vier Schritten:

  1. App downloaden und ein Wertpapierdepot bei Trade Republic eröffnen.
  2. Im persönlichen Bereich (ganz rechts) die Einstellungen öffnen. Unter “Service” wählt der Nutzer dann den Punkt “Depotübergang” aus, woraufhin das Übertragsformular erscheint.
  3. Das Übertragsformular muss anschließend ausgedruckt und ausgefüllt werden. Wichtig sind folgende Angaben:

    – Angaben zur bisherigen Depotbank
    – die aktuelle Depotnummer
    – eine persönliche Anschrift
    – die Steueridentifikationsnummer
    – Angaben zu Wertpapieren, die übertragen werden sollen
  4. Um den Wechsel abzuschließen, muss das ausgefüllte Übertragsformular unterschrieben an die derzeitige Depotbank geschickt werden.

Danach kümmert sich der aktuelle Anbieter um den Depotumzug. Bis der Wechsel vollständig vollzogen ist, vergehen für gewöhnlich zwei bis drei Wochen. Aufgrund der beschränkten Auswahl an handelbaren Wertpapieren bei Trade Republic kann es zusätzlich zu zeitlichen Verzögerungen bei der Depotübertragung kommen.

Hinweis: Vor dem Wechsel sollte der Kunde prüfen, ob er auch wirklich alle Wertpapiere zu Trade Republic übertragen kann. Fondsanteile oder Anleihen sind beispielsweise von vornherein ausgeschlossen, weshalb es sich empfiehlt, das alte Depot für solche Anlageklassen weiterzuführen.

In wenigen Schritten zum Depot

Die Eröffnung eines Wertpapierdepots dauert bei Trade Republic weniger als zehn Minuten:

  1. Kunden können entweder die Website von Trade Republic aufrufen oder sich die App auf das Smartphone herunterladen.
  2. Danach erfolgt die Registrierung bei Trade Republic. Dafür werden die folgenden Angaben benötigt:

    – Kontaktdaten und Wohnsitz
    – Handynummer
    – Steuerpflicht
    – Daten zum Referenzkonto
    – Angaben zum Auszahlungskonto
  3. Anschließend müssen Kunden ihre Identität über Videoident nachweisen: Dafür benötigen sie ein gültiges Ausweisdokument und ein Endgerät mit Kamera, beispielsweise ein Smartphone. Ein Mitarbeiter von Trade Republic wird dann per Video-Call Kontakt aufnehmen und die Identität verifizieren. Das Verfahren nimmt zwei bis drei Minuten in Anspruch. Im Anschluss erhält man eine SMS mit einem Bestätigungscode, der dann in der App eingeben werden muss.
  4. Am Ende ist Trade Republic gesetzlich dazu verpflichtet, Erfahrungen und Kenntnisse im Wertpapierhandel abzufragen. Dieser Schritt dauert nochmal etwa zwei Minuten.

Die Eröffnung des Wertpapierdepots erfolgt sofort. Bevor Kunden jedoch mit dem Wertpapierhandel loslegen können, müssen sie zunächst Geld auf das Verrechnungskonto ihres Depots einzahlen.

Wie sicher ist das Trade Republic Depot?

Kundeneinlagen von Trade Republic werden bei der Solarisbank in Berlin verwahrt. Dort liegen die Gelder auf einem Treuhandkonto. Dem Gesetz entsprechend (§ 4 Absatz 2 AnlEntG) sind Einlagen bis zu einem Wert von 100.000 Euro pro Kunde abgesichert.

Eine zusätzliche Absicherung, zum Beispiel über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands Deutscher Banken, erfolgt nicht.

Trade Republic Depot
  • Keine Depotführungsgebühren
  • Keine Ordergebühren
  • Über 1.500 ETF-Sparpläne

Trade Republic ist mit am günstigsten

Trade Republic bietet seinen Kunden den Wertpapierhandel zu einmalig niedrigen Konditionen: keine Depotgebühren, keine Ordergebühren und keine Gebühren für die Sparplanausführung. Das schafft kaum ein anderer Anbieter.

Doch der niedrige Preis ist mit Einschränkungen verbunden: Die Auswahl an Wertpapieren ist bei Trade Republic beschränkt. Darüber hinaus ist die Abwicklung der Wertpapiergeschäfte nur über die Trade Republic App möglich, nicht aber am Desktop.