Aktien sind outNach dem Crash: Chinesen greifen zum Gold

PaidContent - FREE (Aufhebungsmarker)Der Preis fällt, trotzdem investieren Chinesen lieber in Gold als in Aktien. Sie fürchten den nächsten Crash. Auch die Regierung bevorzugt Gold: In den letzten Jahren sind die Reserven um fast 60 Prozent gestiegen.
  • 1

1 Kommentar zu "Aktien sind out: Nach dem Crash: Chinesen greifen zum Gold"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Sind die Chinesen blöd? Sicher nicht, sie wissen zu genau dass der Goldpreis momentan nicht dem Wert entspricht, den er gerade darstellt. Goldman Sucks in Person von Lloyd Blankfein (schöner Name, passt irgendwie), gerade Milliardär geworden und seine Spießgesellen, manipulieren wie es ihnen in den Kram passt und die Anleger glauben tatsächlich an »die Märkte«.