Finanzaufsicht erteilt LizenzIslam-Bank eröffnet erste Filialen in Deutschland

PaidContent - FREE (Aufhebungsmarker)Die Bank Kuveyt Türk arbeitet streng nach den Regeln des Koran: keine Zinsen, keine Spekulanten und keine Geschäfte mit Unternehmen, die mit Alkohol oder Schweinefleisch handeln.
  • 1

1 Kommentar zu "Finanzaufsicht erteilt Lizenz: Islam-Bank eröffnet erste Filialen in Deutschland"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Bitte informieren Sie professionell über diesen Etikettenschwindel! Report auf n-tv zu dem Thema war soeben auch erschreckend naiv. Sharia-konformes Lending ist purer Etikettenschwindel, nach dt. Verbraucherrecht möchte ich sagen Betrug.

    Ich habe verschiedene derartige Banken weltweit beraten. Die effektiven Zinsen liegen teilweise bei über 50% p.a., sind aber weder ausgewiesen noch den Banken selbst bekannt - aber die IRR-Excel-Formel entlarvt diesen Schwindel. Es gibt nur eine "faire" Form, die echte Partnerschaft "Mudaraba", die wenden die Banken aber kaum an, da sie riskant und nicht zu verwalten ist. Alles andere ist einfacher Etiketten-Schwindel. Entweder, wie im Artikel erwähnt, wird einfach das Gut "durchgehandelt" ("Murabaha") oder ein Future contract gemacht ("Salam").

    Für mich als Ungläubigen ist es ein weiterer Beweis dass diese weltweite Islam-Welle nichts mit echtem Glauben zu tun hat. Welchen Unterschied macht es, ob es "Zinsen" heisst - der "Prophet" wollte, dass man für sein Leben arbeiten soll und nicht (risikolos) nur vom Geld leben. Aber letzteres machen die Lender (außer bei Mudaraba). Also für echte Muslime dürfte so etwas nie in Frage kommen. Die "konservativen" Gelehrten sehen das übrigens auch so.

    Mich würde interessieren, wie die BaFin jetzt den Ausweis des eff. Jahreszins auslegt! Ob man dem Etiketten-Schwindel auf den Leim geht...