Wirtschaft, Handel & Finanzen Deutsche Anleihen starten mit Verlusten

Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag mit Kursverlusten in den Handel gegangen. Der Finanzkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,16 Prozent auf 159,59 Punkte. Die Rendite von Bundesanleihen mit zehnjähriger Laufzeit stieg im Gegenzug leicht auf 0,50 Prozent. In den Südländern Italien und Spanien gingen die Renditen dagegen zurück
Kommentieren
  • dpa

Das Zusammentreffen zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un in Singapur hatte am Rentenmarkt zunächst keine besonders starken Auswirkungen. In dem historischen Treffen einigten sich die USA und Nordkorea auf erste Schritte für eine atomare Abrüstung auf der koreanischen Halbinsel. Details wurden zunächst nicht bekanntgegeben.

An Konjunkturdaten stehen am Dienstag in Europa die ZEW-Konjunkturerwartungen aus Deutschland im Fokus. Sie geben einen Hinweis auf den Zustand der deutschen Konjunktur. In den USA werden Verbraucherpreisdaten veröffentlicht. Analysten rechnen mit einem Anstieg der Inflationsrate auf 2,8 Prozent, der allerdings auch durch statistische Effekte getrieben sein dürfte.

Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Deutsche Anleihen starten mit Verlusten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%