Wirtschaft, Handel & Finanzen Gerresheimer sieht Umsatz 2018 am oberen Ende der Zielspanne

Der Verpackungsspezialist Gerresheimer blickt optimistisch auf 2018. Man erwarte ein starkes zweites Halbjahr und gehe daher von einem Erreichen des oberen Endes der Umsatzprognose aus, was 1,38 bis 1,4 Milliarden Euro entspreche, teilte das Unternehmen am Mittwochabend mit. Gerresheimer habe zwei große neue Aufträge gewonnen und einen deutlich kleineren verloren. Die Umsatzprognose umfasst nicht die ebenfalls bekannt gegebene Übernahme der schweizerischen Sensile Medical für maximal 350 Millionen Euro.
Kommentieren
  • dpa

Wegen höherer Investitionen von voraussichtlich zwei bis maximal vier Prozentpunkten der währungsbereinigten Umsatzerlöse rechnet Gerresheimer 2019 und 2020 mit einer Belastung der bereinigten Ebitda-Marge von einem Prozentpunkt. In den beiden Folgejahren sollen die Erlöse wie die Marge um zwei Prozentpunkte steigen und das Investitionsvolumen wieder auf acht Prozent zurückgehen.

An der Börse kamen die Neuigkeiten gut an. Auf der Handelsplattform Tradegate legte der Gerresheimer-Aktienkurs in einer ersten Reaktion um mehr als zwei Prozent zu.

Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Gerresheimer sieht Umsatz 2018 am oberen Ende der Zielspanne"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%