Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ex-CSU-Minister Auch Guttenberg warb in Berlin für US-Firma Augustus Intelligence

Der ehemalige Minister erwähnte das Unternehmen im vergangenen Jahr in einer E-Mail an das Büro der Kanzlerin. Angela Merkel ließ diese aber unbeantwortet.
14.07.2020 - 12:57 Uhr 1 Kommentar
Der ehemalige Minister fungierte laut der Internetseite der US-Firma als „President in charge of General Affairs“. Quelle: dpa
Karl-Theodor zu Guttenberg

Der ehemalige Minister fungierte laut der Internetseite der US-Firma als „President in charge of General Affairs“.

(Foto: dpa)

Berlin Nicht nur Philipp Amthor, sondern auch der ehemalige CSU-Minister Karl-Theodor zu Guttenberg hat sich bei der Bundesregierung für das US-amerikanische IT-Unternehmen Augustus Intelligence eingesetzt. Mitte 2019 erwähnte Guttenberg die Gründer der Firma in einer E-Mail an das Büro von Kanzlerin Angela Merkel (CDU).

„Offenbar mit dem Ziel eines Gespräches“, wie aus der Antwort des Verkehrsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion hervorgeht, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Zuerst hatte der „Spiegel“ am Dienstag darüber berichtet.

Merkel habe eine Abteilungsleiterin um Einschätzung der Firma gebeten, die Mail von Guttenberg dann aber nicht beantwortet, heißt es in der Antwort der Bundesregierung. Es habe keinerlei Kommunikation mit den Gründern gegeben.

Die Firma, die nach Medienberichten sicherheitsrelevante Software entwickelt, steht im Mittelpunkt der Lobby-Affäre um den Bundestagsabgeordneten Philipp Amthor (CDU). Dass Guttenberg Kontakt zu der jungen US-Firma hat, ist bekannt. Er fungierte laut deren Internetseite als „President in charge of General Affairs“.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mehr: Amthors Aktienoptionen wären bis zu 250.000 Dollar wert gewesen.

    • dpa
    Startseite
    1 Kommentar zu "Ex-CSU-Minister: Auch Guttenberg warb in Berlin für US-Firma Augustus Intelligence"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • na klar hilfst du mir helfe ich dir ,das hilft uns doch allen sagte der Lobbyist und der normale Bürger wird vera...

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%