Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Software-AG-Gründer und Stifter Peter Schnell „Die Pharmaindustrie kennt nur den Tod“

Peter Schnell gehört zu den erfolgreichsten IT-Unternehmern Deutschlands. Die zweite Karriere des Gründers der Darmstädter Software AG gilt dem Stiften – vor allem in den Bereichen Medizin und Pädagogik. Im Interview spricht er über seine Motivation und seine Philosopie.
29.05.2017 - 16:32 Uhr
„Diabolischer Eingriff ins menschliche Erbgut.“ Quelle: Tim Wegner/laif
Peter Schnell auf der Terrasse der Stiftungszentrale in Darmstadt

„Diabolischer Eingriff ins menschliche Erbgut.“

(Foto: Tim Wegner/laif)

Darmstadt Peter Schnell gilt als scheu. Ein Mensch, der entsprechend zurückgezogen lebt und aus eigenem Antrieb selten das grelle Licht der Öffentlichkeit sucht. Dabei hatte sein Wirken als Manager durchaus vorbildlichen Charakter. War er doch seiner Zeit weit voraus, weil sein unternehmerisches Werk noch heute perfekt ins Zeitalter des Gründens und der Digitalisierung passen würde.

Peter Schnell also, dieser zierliche, feingliedrige Mann, gründete Ende der 60er-Jahre Deutschlands bis heute zweitgrößten Softwarekonzern mit, die in Darmstadt ansässige Software AG. Die setzt mit 4.500 Mitarbeitern knapp 900 Millionen Euro um, vorwiegend mit Programmen, die es Unternehmen und Organisationen erlauben, ihre Prozesse zu optimieren und Innovationen voranzutreiben. 

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%