Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Sammlung Würth Der 40 Millionen-Euro-Deal

4.600 Werke aus der Sammlung des österreichischen Baulöwen Karlheinz Essl befinden sich als Dauerleihgabe in die Albertina. 150 Arbeiten hat der Schraubenfabrikant Reinhold Würth erworben.
07.12.2017 - 07:15 Uhr
Das Selbstporträt als Elefant (1991) befindet sich nun im Besitz von Reinhold Würth.
Maria Lassnig

Das Selbstporträt als Elefant (1991) befindet sich nun im Besitz von Reinhold Würth.

Wien Reinhold Würth, der Name des deutschen Kunstmäzens kursierte im Zusammenhang mit der Sammlung Essl erstmals im Sommer 2014 hinter den Kulissen. Das Unternehmen des österreichischen Baumarkt-Zampanos Karlheinz Essl war in massive wirtschaftliche Turbulenzen geraten und die Gläubiger sollten Zugriff auf die im eigenen Museum im Wiener-Umland in Klosterneuburg verwahrten 4.900 Kunstwerke erhalten. Von staatlicher Seite war ein Ankauf abgelehnt worden. Nun hoffte man auf einen Investor oder einen vermögenden Samariter. So kam der Schraubenfabrikant ins Spiel, in dessen mittlerweile 17.500 Objekte umfassenden Sammlung sich auch 1.300 Werke österreichischer Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts befinden. Es blieben Gerüchte. Quasi in letzter Minute betrat Hans-Peter Haselsteiner im Herbst 2014 die Bühne des Dramas und gewährte einen Überbrückungskredit in der Höhe von 117 Millionen Euro.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Sammlung Würth - Der 40 Millionen-Euro-Deal
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%