Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Insider berichtet Deutsche Bank prüft angeblich Verkauf von Direktbank Norisbank

Das größte deutsche Finanzinstitut soll neben einer Veräußerung des Tochterunternehmens auch über andere Optionen nachdenken. Eine finale Entscheidung stehe noch aus.
14.05.2020 Update: 14.05.2020 - 14:48 Uhr Kommentieren
Die Deutsche Bank hatte die Norisbank mit ihren 98 Filialen 2006 für 420 Millionen Euro von der DZ Bank übernommen. Quelle: dpa
Norisbank-Zentrale in Nürnberg

Die Deutsche Bank hatte die Norisbank mit ihren 98 Filialen 2006 für 420 Millionen Euro von der DZ Bank übernommen.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die Deutsche Bank prüft einem Insider zufolge einen Verkauf ihrer Direktbanktochter Norisbank. Das größte deutsche Geldhaus sondiere das Interesse am Markt für die Online-Bank mit rund 550.000 Kunden, sagte eine mit der Sache vertraute Person am Donnerstag zu Reuters. Eine finale Entscheidung sei noch nicht getroffen.

Auch andere Optionen wie eine Integration der Digitalbank in die bestehende Organisation seien denkbar. Kern der Überlegungen sei, dass die Frankfurter künftig eine „Zwei-Marken-Strategie“ mit den Markennamen Deutsche Bank und Postbank fahre. Die „WirtschaftsWoche“ hatte zuerst über die Überlegungen berichtet. Die Deutsche Bank lehnte einen Kommentar ab.

Die Deutsche Bank hatte die Norisbank mit ihren 98 Filialen 2006 für 420 Millionen Euro von der DZ Bank übernommen. Alle Geschäftsstellen wurden ein paar Jahre später geschlossen, die Norisbank ist seither eine reine Online-Bank. Sie lag bei der Deutschen Bank bisher im Geschäftsbereich Digital Ventures, der nach dem Abgang von Digitalstrategen Markus Pertlwieser vor ein paar Wochen auf andere Sparten verteilt wurde.

Mehr: Deutschlands Geldhäuser stehen vor einer erneuten Belastungsprobe.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Insider berichtet: Deutsche Bank prüft angeblich Verkauf von Direktbank Norisbank"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%