Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Internetwährung Bundesbank warnt vor Bitcoins

Hochspekulativ, ohne staatliche Garantien mit Risiko bis hin zum Totalverlust: So warnt Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele vor Bitcoins. Auch die Medien hätten zum Boom des virtuellen Geldes beigetragen.
06.01.2014 Update: 07.01.2014 - 06:41 Uhr
Carl-Ludwig Thiele: Bitcoins sind in Deutschland „aktuell als ein Nischenphänomen“. Quelle: dpa

Carl-Ludwig Thiele: Bitcoins sind in Deutschland „aktuell als ein Nischenphänomen“.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die Bundesbank warnt vor Risiken der Internetwährung Bitcoin. „Aufgrund ihrer Konstruktion und wegen der großen Volatilität sind Bitcoins hochspekulativ“, sagte das zuständige Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank, Carl-Ludwig Thiele, dem Handelsblatt. Im Wortlaut finden Sie das Interview hier über das Kaufhaus der Weltwirtschaft.

Für die virtuelle Währung gebe es keine staatliche Garantie, und es könne grundsätzlich zu einem Totalverlust für den Anleger kommen. „Die Bundesbank weist ausdrücklich auf diese Risiken hin“, sagte Thiele. Gleichwohl sieht die Bundesbank Bitcoins laut Thiele in Deutschland „aktuell als ein Nischenphänomen“.

Derzeit fänden täglich etwa 70.000 Transaktionen mit Bitcoins weltweit statt. „Dies ist verschwindend gering, wenn wir uns vor Augen führen, dass allein in Deutschland pro Arbeitstag 24,6 Millionen Überweisungen und 35,2 Millionen Lastschriften getätigt werden“, sagte der Bundesbanker dem Handelsblatt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%