Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Digital Health 43 Start-ups sammeln mehr als 400 Millionen Euro ein

Start-ups, die Patienten-Apps entwickeln, sind bei Investoren in diesem Jahr besonders beliebt. Technologien für Krankenhäuser werden künftig spannend.
25.08.2021 - 19:14 Uhr
(Foto: IMAGO / Panthermedia)
Der Markt für digitale Gesundheit wächst exponentiell

(Foto: IMAGO / Panthermedia)

An dem Spagat, Krankheiten zu heilen und gleichzeitig finanziellen Erfolg zu haben, versuchen sich immer mehr Start-ups in Deutschland mit ihrer Geschäftsidee. Bereits in diesem Jahr haben 43 junge Unternehmen mehr als 400 Millionen Euro eingesammelt.

Zum Vergleich: Laut Start-up-Barometer der Unternehmensberatung Ernst & Young haben Risikokapitalgeber im Jahr 2020 122 Millionen Euro für Start-ups aus der digitalen Gesundheitswirtschaft ausgegeben. Im August dieses Jahres ist die Kapitalisierung damit im Vergleich zum Vorjahr fast viermal so groß.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen