Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Analyse Warum die Märkte der Fed vertrauen und die EZB ignorieren

Die Ökonomen sind uneinig, wie groß die Gefahr einer Überhitzung der Konjunktur vor allem in den USA ist. Die Anleger offenbar nicht.
11.06.2021 - 18:16 Uhr
In der kommenden Woche muss der Fed-Chef wieder seine Geldpolitik erklären. Quelle: Reuters
Händler in New York folgen einer Pressekonferenz mit Jerome Powell

In der kommenden Woche muss der Fed-Chef wieder seine Geldpolitik erklären.

(Foto: Reuters)

An den Märkten zeigt sich ein erstaunliches Phänomen: Die Inflation steigt immer weiter, aber die Investoren kümmert das immer weniger. Im Mai lagen die Verbraucherpreise in den USA um fünf Prozent über dem Vorjahresniveau, wie am Donnerstag veröffentlicht wurde. Trotzdem bleibt gegen Wochenende die Rendite der zehnjährigen US-Staatsanleihe unter 1,5 Prozent.

Am selben Tag hat die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Inflationsprognosen leicht angehoben. Trotzdem ist die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe noch etwas abgerutscht und lag am Freitag dann bei minus 0,27 Prozent.

Warum reagieren die Märkte nicht mehr auf die Inflationszahlen? Darauf gibt es zwei Antworten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Analyse - Warum die Märkte der Fed vertrauen und die EZB ignorieren
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%