Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energiewende in Deutschland

Diese Bundesländer führen 2019 bei der Energiewende in Deutschland.

(Foto: dpa)

Energiewende in Deutschland Diese Bundesländer führen 2019 das Ranking an

Die Energiewende bleibt ein bestimmendes Thema in Deutschland. Doch welche Bundesländer schneiden gut ab und welches Land führt das Ranking aktuell an?
27.11.2019 - 11:00 Uhr 1 Kommentar

Düsseldorf In Deutschland schreitet die Energiewende immer weiter voran. Doch aufgrund der Struktur der Bundesrepublik geht die Wende in manchen Bundesländern schneller und umfassender vonstatten, als in anderen Bundesländern. So liegt ein Vergleich nahe, in welchen Ländern die Wende gut, und in welchen sie weniger gut umgesetzt wird. Für die einzelnen Platzierungen sind unterschiedlich gewichtete Kriterien ausschlaggebend.

Diese Bundesländer liegen im Energiewende-Ranking 2019 laut einer Länder-Analyse der Agentur für Erneuerbare Energien, des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg vorn.

Der wievielte Vergleich ist der aktuelle Bundesländer-Vergleich dieser Reihe?

Die Studie aus 2019 ist der sechste Bundesländer-Vergleich dieser Reihe. Die erste Studie der Agentur und der Institute wurde im Jahr 2008 veröffentlicht.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Welche Kriterien waren für das Energiewende-Ranking 2019 entscheidend?

    Die Institute haben für die einzelnen Platzierungen insgesamt 61 Kriterien berücksichtigt, die unterschiedlich gewichtet sind. Die dabei wichtigsten Punkte stellten unter anderem die Bereiche Ökostrom-Anteil, Forschung und Patente, politische Ziele und Maßnahmen oder Arbeitsplätze in der Branche dar.

    Wie ist die Studie zu werten?

    Die Studie zeigt, dass die Energiewende in den meisten Bundesländern stetig fortschreitet – allerdings in unterschiedlichem Tempo und anderen Bereichen. So führt Hamburg zwar im Bereich der industrie- und technologiepolitischen Erfolge. Hinsichtlich der Beschäftigtenzahl in der Energiebranche muss sich das Land allerdings hinter den führenden Ländern Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt einreihen. So wird durch die Studie deutlich, dass in allen Ländern Fortschritte in der Energiewende erzielt werden, es aber durchaus noch Verbesserungsmöglichkeiten gebe.

    Welche Bundesländer führen das Energiewende-Ranking 2019 an?

    Bayern wird zwar positiv hervorgehoben, da das Land vor allem bei Solar- und Bioenergie gut abschneidet, führt das Ranking allerdings nicht an. Denn „das Potenzial der Windenergie wird dort stark vernachlässigt“, kritisieren die Studien-Macher. Bayern hat bundesweit die strengsten Regeln für den Abstand zwischen Windrädern und Siedlungen - ein Thema, das derzeit auch im Bund für Streit sorgt. In der Studie schafft es das Bundesland Bayern somit auf den dritten Platz.

    Die Plätze 14 bis 16 belegten die Bundesländer Sachsen, Berlin und das Saarland. Niedersachsen liegt im Bereich „Anstrengungen zum technologischen und wirtschaftlichen Wandel“ zwar auf Platz eins. Die Forschungsausgaben für die Erneuerbaren seien dort bundesweit am höchsten – für die Gesamtführung reicht es allerdings nicht, da andere Kriterien in Niedersachsen weniger gut abschneiden.

    Hamburg liegt bei industrie- und technologiepolitischen Erfolgen vorn. Dort hat es zuletzt viele Patent-Anmeldungen und viel Elektro-Mobilität geben, die sich auf die Platzierung positiv auswirken. In Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt ist die Anzahl der Beschäftigten in der Energiebranche am höchsten. Allerdings stehen diese beiden Bundesländer in anderen Bereichen hintenan.

    Unter Berücksichtigung der 61 Kriterien der Agentur und der Institute, stellen sich Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg aktuell als führende Bundesländer hinsichtlich der Energiewende heraus. Schleswig-Holstein schneide laut der Studie in der Breite gut ab und mache als Windkraft-Land bei der Ökostrom-Nutzung große Fortschritte – 2017 lag das Bundesland noch auf Platz fünf im Ranking der führenden Bundesländer bei der Energiewende. Baden-Württemberg punktete laut Studie hingegen vor allem mit Klimaschutzzielen und Schritten für mehr erneuerbare Energien beim Heizen.

    Was kostet Deutschland der Klimawandel? – „Das wird existenzbedrohend“

    Mehr: Die Klimaneutralität wird für deutsche Industrie zur Überlebensfrage.

    • si
    Startseite
    Mehr zu: Energiewende in Deutschland - Diese Bundesländer führen 2019 das Ranking an
    1 Kommentar zu "Energiewende in Deutschland: Diese Bundesländer führen 2019 das Ranking an"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Deutschland ist führend in der Energiewende weltweit und sollte sich weiterhin positiv aufstellen. Wir sind Vorbild für viele Innovationen. Es ist sehr wichtig diese JETZT Wahrzunehmen.     
      Die NEUTRINO ENERGY Group testet ein Gerät zur Gewinnung von sauberem Strom aus kosmischer Strahlung.
      Holger Thorsten Schubart, CEO des deutsch-amerikanische Forschungsunternehmen NEUTRINO ENERGY Group hat die Entwicklung eines innovativen High-Tech-Materials auf Basis einer Vielzahl von dotiertem Kohlenstoff und Silizium zum Abschluss gebracht, mit dem ein Teil der kinetischen Energie von Partikeln des unsichtbaren Strahlungsspektrums in Elektrizität umgewandelt wird. Derzeit werden die ersten industriellen Muster des sogenannten NEUTRINO POWER CUBE, eines Geräts, das saubere Energie liefert, in Deutschland unter Laborbedingungen getestet. Neutrinos, hochenergetische Teilchen, die als Teil der kosmischen Strahlung des unsichtbaren Spektrums kontinuierlich auf die Erde treffen, sind nach jüngsten Untersuchungen eine unerschöpfliche Energiequelle. "Der Energieerhaltungssatz funktioniert. ", sagt der Physiker Professor Strauss, ein ehemaliger Forscher am Massachusetts Institute of Technology, USA, und Mitglied des wissenschaftlichen Rates der NEUTRINO ENERGY Group. Die Möglichkeit, Energie durch Wechselwirkung von Neutrinos mit Materie zu gewinnen, wurde am 18. Februar 2018 vom US-Energieministerium bestätigt.
      Auch das Karlsruher Institut für Technologie steht mit neuen Messergebnissen für Neutrino-Energy und der Entwicklung bereit. Das ist ein klares Zeichen für Politik und Wirtschaft jetzt diesem unendlichen Potential den Weg frei zu geben.
      P

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%