Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Erdgasvorkommen Trump schaltet sich in Mittelmeer-Krise ein

Im Streit zwischen der Türkei und Griechenland über ein Erdgasvorkommen schaltet sich nun auch Donald Trump ein. Am Dienstag war Außenminister Heiko Maas vor Ort.
27.08.2020 - 08:03 Uhr Kommentieren
Der amerikanische Präsident versucht, im Streit zwischen der Türkei und Griechenland zu vermitteln. Quelle: AP
Donald Trump

Der amerikanische Präsident versucht, im Streit zwischen der Türkei und Griechenland zu vermitteln.

(Foto: AP)

Athen US-Präsident Donald Trump hat mit dem griechischen Regierungschef Kyriakos Mitsotakis über die angespannte Lage zwischen Griechenland und der Türkei im östlichen Mittelmeer gesprochen. Das Telefonat habe am Mittwochabend stattgefunden, teilte das Büro des griechischen Regierungschefs mit.

Mitsotakis habe Trump darauf aufmerksam gemacht, dass die Aktionen der Türkei im östlichen Mittelmeer den Frieden, die Stabilität in der Region und den Zusammenhalt der Nato gefährdeten. Griechenland sei dazu bereit, zur Entspannung beizutragen - dies aber unter der Voraussetzung, dass die Türkei sofort ihre provokativen Aktionen einstelle, hieß es in der Mitteilung.

Das griechische Staatsradio berichtete, dass Trump anschließend auch mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gesprochen habe.

Wegen Streitigkeiten um die Festlegung ihrer ausschließlichen Wirtschaftszonen sind Griechenland und die Türkei in den vergangenen Wochen an den Rand eines Kriegs geraten. Seit Anfang August bewegen sich zahlreiche Schiffe der türkischen Kriegsmarine im östlichen Mittelmeer südlich der griechischen Inseln Rhodos und Kreta und begleiten ein türkisches Forschungsschiff in der umstrittenen Region.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Athen setzte seine Flotte in Alarmbereitschaft. Einen ähnlichen Streit hat die Türkei auch mit Zypern.

    Mehr: Maas will im Gasstreit zwischen der Türkei und Griechenland vermitteln

    • dpa
    Startseite
    Mehr zu: Erdgasvorkommen - Trump schaltet sich in Mittelmeer-Krise ein
    0 Kommentare zu "Erdgasvorkommen: Trump schaltet sich in Mittelmeer-Krise ein"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%