Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommunikationsbranche Aufsichtsräte Wiedeking, Cordes, Eichel und Fuchs verlassen Agentur WMP im Streit

Bei der Kommunikationsagentur treten vier prominente Aufsichtsräte zurück. Zudem hat der Vorstandschef um die Entbindung von seinen Pflichten gebeten. Im Hintergrund tobt ein Streit mit dem Altenheim-Unternehmer Marseille.
25.08.2020 - 14:08 Uhr
Der frühere Porsche-Chef liegt mit dem Unternehmer Ulrich Marseille seit Jahren im Streit. Quelle: Reuters
Wendelin Wiedeking

Der frühere Porsche-Chef liegt mit dem Unternehmer Ulrich Marseille seit Jahren im Streit.

(Foto: Reuters)

Berlin Die WMP Eurocom AG gehört mit einem geschätzten Umsatz von sechs bis acht Millionen Euro sicher nicht zur Riege der besonders bedeutenden Unternehmen in Deutschland. Umso beeindruckender ist die Prominenz, die sich im Aufsichtsrat der Berliner Kommunikationsagentur versammelte. Der ehemalige Porsche-Chef Wendelin Wiedeking war dort bislang ebenso Mitglied wie Ex-Finanzminister Hans Eichel, der frühere Metro-Chef Eckhard Cordes sowie Michael Fuchs, bis 2017 stellvertretender Vorsitzender der Unions-Bundestagsfraktion.

Die Betonung liegt auf „war“. Nach Handelsblatt-Informationen haben die vier Aufsichtsratsmitglieder überraschend ihren Rücktritt erklärt. Und Michael Inacker, der Vorstandschef der nicht börsennotierten WMP, hat den Aufsichtsrat um die Entbindung von seinen Pflichten gebeten. Als Grund nennt Inacker zum einen seine angeschlagene Gesundheit. Aber der ehemalige Journalist, der auch schon für die Verlagsgruppe Handelsblatt tätig war, lässt keinen Zweifel: Neben der Gesundheit haben andere Faktoren seinen Entschluss befördert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kommunikationsbranche - Aufsichtsräte Wiedeking, Cordes, Eichel und Fuchs verlassen Agentur WMP im Streit
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%