Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Medizintechnik-Unternehmer Nachdenklich im Auftragsboom: Drägerwerk-Chef sieht Werte im Wandel

Die Coronakrise rückt seine Firme mehr denn je in den Fokus. Stefan Dräger erwartet, dass sie auch den Blick auf das Leben und die Medizintechnik verändern wird.
16.04.2020 - 16:34 Uhr Kommentieren
Politiker und Regierungschefs verschiedener Nationen rufen den 57-Jährigen an, um Beatmungsgeräte und Atemschutzmasken zu ordern. Quelle: Drägerwerk AG & Co. KGaA, 2020
Stefan Dräger

Politiker und Regierungschefs verschiedener Nationen rufen den 57-Jährigen an, um Beatmungsgeräte und Atemschutzmasken zu ordern.

(Foto: Drägerwerk AG & Co. KGaA, 2020 )

Düsseldorf Als Unternehmer könnte sich Stefan Dräger eigentlich über einen Auftragsboom wegen der Coronakrise freuen. Aber da es um Menschenleben geht und Drägerwerk „Technik für das Leben“ herstellt, findet der 57-jährige Firmenchef und Hauptgesellschafter anlässlich der Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen für das erste Quartal eher nachdenkliche Worte.

Die Ergebnisse seien ein Blick in den Rückspiegel. Viel interessanter sei der Blick nach vorn, in eine neue Zeit nach Corona, meint der Unternehmer. Er glaube, dass vieles anders sein werde als vorher. „Manches, was vorher wichtig erschien, wird nicht mehr so relevant sein. Und anderes wird wichtiger, Werte wie Beständigkeit und Verlässlichkeit, aber auch Menschlichkeit“, meint Dräger schon fast philosophisch.

Der 57-jährige Ingenieur, der das 1889 gegründete Drägerwerk in fünfter Generation führt, ist seit Wochen ein gefragter Mann. Politiker und Regierungschefs verschiedener Nationen rufen an, um persönlich Beatmungsgeräte und Atemschutzmasken zu ordern. Aber den immensen Bedarf in der Pandemie kann auch Drägerwerk trotz Produktionsausweitung nicht decken. Stefan Dräger muss viele Bittsteller enttäuschen.

In den vergangenen Jahren hat der Chef des börsennotierten Unternehmens mit zuletzt knapp 2,8 Milliarden Euro Jahresumsatz immer wieder die Investoren verprellt, weil sich die Firma schlechter als erwartet entwickelt hatte. Im vergangenen August hatte der studierte Elektrotechniker sogar einen Sparkurs angekündigt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt sorgt der Auftragsboom dafür, dass Dräger seine bisher eher vorsichtige Jahresprognose für 2020 revidiert und sehr gute Chancen für ein deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum sieht. Auch der Aktienkurs des Unternehmens hat einen deutlichen Sprung gemacht: Von rund 50 Euro Mitte März kletterte der Kurs der Vorzugsaktien im Xetra-Handel binnen weniger Tage zeitweise auf bis zu 98,50 Euro. Aktuell notiert er bei rund 83 Euro.

    Handelsblatt Morning Briefing - Corona Spezial

    Die Coronakrise bringt der Lübecker Firma wirtschaftlichen Erfolg und künftig wohl auch mehr Wertschätzung für Zweck und Arbeit des Unternehmens, glaubt jedenfalls Stefan Dräger: „Das Leben als solches wird ebenfalls höher bewertet werden und damit auch unsere Technik für das Leben“, sagt er.

    Mehr: Beatmungsgeräte aus der Autofabrik? Hersteller Dräger zweifelt daran.

    Startseite
    Mehr zu: Medizintechnik-Unternehmer - Nachdenklich im Auftragsboom: Drägerwerk-Chef sieht Werte im Wandel
    0 Kommentare zu "Medizintechnik-Unternehmer: Nachdenklich im Auftragsboom: Drägerwerk-Chef sieht Werte im Wandel"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%