Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Urteil P&R-Altanleger müssen Containermieten nicht zurückzahlen – zumindest vorerst

Der Insolvenzverwalter lässt gerichtlich klären, ob er Auszahlungen der P&R-Gruppe an Altanleger zurückfordern muss. Ein erstes Urteil fällt gegen ihn aus.
13.07.2020 - 15:47 Uhr
Statt 1,6 Millionen verkauften Containern verfügte P&R nur über 600.000. Deshalb prüft der Insolvenzverwalter gerichtlich, ob Anlegern Scheingewinne ausgezahlt wurden. Quelle: Bloomberg
Auf den Weltmeeren unterwegs

Statt 1,6 Millionen verkauften Containern verfügte P&R nur über 600.000. Deshalb prüft der Insolvenzverwalter gerichtlich, ob Anlegern Scheingewinne ausgezahlt wurden.

(Foto: Bloomberg)

Berlin Zehntausende ehemalige P&R-Anleger dürfen hoffen, dass die Skandalpleite des Grünwalder Containervertriebs ohne Schaden an ihnen vorübergeht. Betroffen sind jene Altanleger, die innerhalb der letzten vier Jahre vor dem Kollaps des mutmaßlichen Schneeballsystems Anfang 2018 ihre vertraglich zugesicherten Zahlungen erhalten haben.

Das Landgericht Karlsruhe hat am vergangenen Freitag in einem Fall entschieden, dass der Anleger die ausbezahlten Mieten und den Rückkaufspreis behalten darf und sie nicht dem Insolvenzverwalter übergeben muss – wie dieser gefordert hatte.

Hintergrund ist, dass in Deutschland Insolvenzverwalter sogenannte „unentgeltliche Leistungen“ anfechten müssen, wenn sie innerhalb von vier Jahren vor der Pleite erfolgt sind. Die Regelung soll verhindern, dass Geschäftsführer kurz vor einer Insolvenz andere auf Gläubigerkosten mit Geschenken beglücken. Aber auch Scheingewinne, wie sie in Schneeballsystemen an Anleger ausgeschüttet werden, sind anfechtbar.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Urteil - P&R-Altanleger müssen Containermieten nicht zurückzahlen – zumindest vorerst
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%