Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Coronakrise Hilfen für den Mittelstand: KfW-Schnellkredit startet erst nach Ostern

Die Zustimmung der EU-Kommission steht noch aus. Daher verzögert sich der geplante Start des neuen Förderinstruments, das dem Mittelstand helfen soll.
09.04.2020 - 13:17 Uhr Kommentieren
Die Hilfen müssen auch noch mit dem Bund abgesprochen werden. Quelle: dpa
KfW in Frankfurt am Main

Die Hilfen müssen auch noch mit dem Bund abgesprochen werden.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die deutschen Mittelständler müssen sich bis zum Start des jüngsten Hilfsprogramms der Bundesregierung noch etwas gedulden. Denn den KfW-Schnellkredit, bei dem der Staat vollständig haftet, wird es erst nach Ostern geben. „Wir arbeiten auf Hochtouren, um den KfW-Schnellkredit so kurzfristig wie möglich zur Verfügung zu stellen, und gehen fest davon aus, dass es in der Woche nach Ostern so weit sein wird“, sagte Manuela Mohr, die Leiterin der Online-Akademie der KfW, im Experten-Call des Handelsblatts am Mittwochnachmittag.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hatte einen Start des Programms bereits am Gründonnerstag in Aussicht gestellt. Doch das ließ sich so schnell nicht umsetzen. „Neben einigen technischen Punkten müssen noch weitere wichtige Details auch mit der EU-Kommission und dem Bund abgestimmt werden“, erklärte Mohr.

Der KfW-Schnellkredit richtet sich nach den bisher verfügbaren Informationen an kleine und mittelgroße Firmen, die mehr als zehn Mitarbeiter haben. Firmen bis 50 Mitarbeiter sollen bis zu 500.000 Euro Kredit erhalten können, größere Betriebe bis zu 800.000 Euro. Der Staat übernimmt dabei die vollständige Haftung, falls ein Unternehmen den Kredit nicht zurückzahlen kann. 

Ein besonders wichtiger Vorteil der Darlehen ist dabei die maximale Laufzeit: Sie soll bei zehn Jahren liegen. Bei den bisherigen Sonderprogrammen sollten die Firmen das Darlehen innerhalb von fünf Jahren zurückzahlen. Das hätte nach Einschätzung vieler Banker auch viele an sich gesunde Unternehmen überfordert. 

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Laut eines Kabinettsbeschlusses will die Regierung auch die Laufzeiten für die bisherigen Sonderprogramme der KfW ausdehnen, doch auch das muss von der EU-Kommission erst noch genehmigt werden.

    14.000 Kreditanfragen bei der Deutschen Bank

    Viele Unternehmen sehnen sich nach dem neuen Förderinstrument, das über Liquiditätsengpässe hinweghelfen soll, die durch die Corona-Pandemie verursacht wurden. Wie groß das Interesse im Mittelstand an dem neuen Förderinstrument ist, beobachtet Marcus Thiel, der das Fördergeschäft der Deutschen Bank leitet.

    Schon seit dem 13. März ist das Interesse der Unternehmen enorm: „Wir haben in den ersten Wochen weit über 50.000 Anfragen mit Coronabezug erhalten. Dabei handelt es sich nicht immer um Kreditanfragen, sondern es geht mitunter um allgemeine Themen wie etwa Kurzarbeit, Sozialabgaben oder Steuerstundung“, sagte er im Experten-Call. 

    „Insgesamt haben wir deutlich mehr als 14.000 Kreditanfragen bekommen, wobei es nicht immer um Förderkredite ging.“ Es gebe nach wie vor auch andere Möglichkeiten, um Kunden Liquidität zu verschaffen.

    „Jeder fünfte Betrieb in Deutschland könnte insolvent gehen“

    Der neue Schnellkredit dürfte für einen erneuten Schub sorgen. „Seit der KfW-Schnellkredit angekündigt wurde, sehen wir noch einmal eine wachsende Dynamik“, so Thiel. „Wir rechnen damit, dass auf uns eine sehr, sehr große Nachfrage zukommt, sobald dieses Produkt dann tatsächlich zur Verfügung steht.“

    Einen Rechtsanspruch auf Förderdarlehen gibt es nach Auskunft von Mohr nicht. „Aber wir gehen davon aus, dass die Hürden für eine Zustimmung der Hausbank gering sind, da die KfW 100 Prozent des Kreditrisikos übernimmt“, sagt sie. Dennoch sei die Hausbank im Rahmen der Antragstellung mit im Boot und leite den Kredit weiter.

    Die Einzelheiten des Schnellkredits seien noch nicht bekannt, da der Bund sich diesbezüglich noch in Abstimmung mit der EU-Kommission befinde, betont Förderexperte Thiel. „Aber soweit die Voraussetzungen erfüllt sind, sehen wir keinen Grund, weshalb wir solche Kredite nicht für unsere Kunden beantragen sollten.“

    Mehr zum Thema:

    Startseite
    Mehr zu: Coronakrise - Hilfen für den Mittelstand: KfW-Schnellkredit startet erst nach Ostern
    0 Kommentare zu "Coronakrise: Hilfen für den Mittelstand: KfW-Schnellkredit startet erst nach Ostern"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%