Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Norbert Rollinger im Interview R+V-Chef: „An einer Senkung des Garantiezinses führt kein Weg vorbei“

Norbert Rollinger geht davon aus, dass die Versicherungsbranche ab 2021 bei klassischen Policen weniger Zinsen garantiert. Neukunden müssen sich auf niedrigere Renditen einstellen.
15.09.2020 - 15:58 Uhr
Der Vorstandsvorsitzende der R+V Versicherung sieht keine Chance, die laufende Garantieverzinsung bei klassischen Lebenspolicen noch lange aufrecht zu erhalten. Quelle: Bernd Roselieb für Handelsblatt
Norbert Rollinger

Der Vorstandsvorsitzende der R+V Versicherung sieht keine Chance, die laufende Garantieverzinsung bei klassischen Lebenspolicen noch lange aufrecht zu erhalten.

(Foto: Bernd Roselieb für Handelsblatt)

Wiesbaden Die deutsche Lebensversicherung steht vor einem wichtigen Einschnitt. Obwohl die Bundesregierung eine Entscheidung über eine geplante Senkung des Höchstrechnungszinses vertagt hat, sieht sich die Branche zum Handeln gezwungen – und will das Niveau des meist Garantiezins genannten Satzes freiwillig kippen.

„Ich halte es für wahrscheinlich, dass die Branche den Garantiezins ab 2021 senken wird“, sagte der Vorstandschef des nach Beitragseinnahmen zweitgrößten Lebensversicherers Deutschlands R+V, Norbert Rollinger, dem Handelsblatt. „An einer weiteren Senkung des Garantiezinses führt kein Weg vorbei.“

Die Bundesregierung hatte eine vorgeschlagene Senkung des Höchstrechnungszinses von 0,9 Prozent zum 1. Januar 2021 wegen der Turbulenzen in der Coronakrise vorerst vertagt. Die Deutsche Aktuarvereinigung (DAV), die Gilde der Versicherungsmathematiker, hatte zuvor darauf gedrungen, dass der Höchstrechnungszins auf 0,5 Prozent sinken sollte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Norbert Rollinger im Interview - R+V-Chef: „An einer Senkung des Garantiezinses führt kein Weg vorbei“
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%