Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nexon EV Elektrisches Billig-SUV aus Indien soll den Massenmarkt erobern

Tata scheiterte einst mit dem Nano. Mit einem neuen Elektro-SUV will man es besser machen. Das Modell startet mit einem Schnäppchenpreis.
28.01.2020 - 14:20 Uhr Kommentieren
Nexon EV: Tata Motors will mit Elektro-SUV den Massenmarkt erobern Quelle: AFP
Präsentation des Nexon EV

Der neue Elektro-SUV von Tata soll ab umgerechnet knapp 17.800 Euro zu haben sein – was auch für den indischen Markt relativ günstig ist.

(Foto: AFP)

Mumbai Der indische Autobauer Tata Motors will den Elektroantrieb auf dem Heimatmarkt auch für größere Autos populär machen. Die Firma präsentierte am Dienstag in der Millionenmetropole Mumbai einen Stadtgeländewagen (SUV), das Modell Nexon EV.

Zugleich plane Tata ein Netz von Ladestationen und eine Recyclinganlage für alte Akkus, kündigte das Unternehmen an. Tata Motors hoffe so, Elektroautos in Indien zum Massenprodukt zu machen, sagte Geschäftsführer Günter Butschek. Die indischen Großstädte leiden unter erheblicher Luftverschmutzung.

In Indien sind in den vergangenen Jahren viele Elektrofahrzeuge hinzugekommen – besonders im Tiefpreissegment. Inzwischen liegt das Land nach Angaben der Internationalen Energieagentur bei der Zahl der Elektrofahrzeuge nach China an zweiter Stelle. Viele davon sind aber keine Autos, sondern etwa E-Roller und Elektro-Rikschas. Mehr als 1,5 Millionen dieser Elektrotaxis sind in Städten unterwegs.

Der neue Elektro-SUV von Tata soll ab umgerechnet knapp 17.800 Euro zu haben sein – was auch für den indischen Markt relativ günstig ist. Laut Hersteller soll das Auto mit einer Akkuladung 312 Kilometer weit kommen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mehr: Günter Butschek und Ralf Speth leiten die Geschäfte des Autokonzerns. Während der eine einen Rekordverlust verursacht, gelingt dem anderen eine Kehrtwende.

    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Nexon EV: Elektrisches Billig-SUV aus Indien soll den Massenmarkt erobern"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%