Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Bündnis Internes Strategiepapier: G7-Staaten wollen Chinas Seidenstraßen-Initiative kontern

Die G7 will eine globale Infrastrukturpartnerschaft beschließen. Treiber sind die USA. Das Ziel: den wachsenden Einfluss Pekings eindämmen.
03.06.2021 - 07:34 Uhr
Bis weit nach Europa reicht die Seidenstraße, einer ihrer Endpunkte ist der Duisburger Hafen. Quelle: dpa
Yuxinou-Zug in Duisburg

Bis weit nach Europa reicht die Seidenstraße, einer ihrer Endpunkte ist der Duisburger Hafen.

(Foto: dpa)

Brüssel Es ist eine geopolitische Kampfansage, auch wenn sie zunächst ganz harmlos daherkommt: Die sieben führenden westlichen Industriestaaten (G7) wollen kommende Woche auf ihrem Gipfeltreffen in Großbritannien eine globale Infrastrukturpartnerschaft vereinbaren. Das Ziel ist, große Bauvorhaben in Schwellen- und Entwicklungsländern voranzutreiben – und so einen westlichen Gegenentwurf zu Chinas Seidenstraßen-Initiative zu schaffen. 

„Es gibt einen enormen Bedarf an Infrastruktur in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen, der durch die Covid-19-Pandemie noch verschärft wurde“, heißt es in einem Papier für den Gipfel, das dem Handelsblatt vorliegt. 

Insgesamt seien pro Jahr 1,5 bis 2,7 Billionen Dollar an zusätzlichem Geld nötig, damit die Schwellen- und Entwicklungsländer die nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen erreichen könnten.

In Asien, Afrika und Lateinamerika fehlen Zugstrecken und Häfen, um Verbindungen für den Weltmarkt zu schaffen, es mangelt an Investitionen in klimafreundliche Technologien und Internetverbindungen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Mehr zu: Bündnis - Internes Strategiepapier: G7-Staaten wollen Chinas Seidenstraßen-Initiative kontern
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%