Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ifo-Erhebung Corona schlägt immer noch auf Ertragslage der Industrie durch

Die Folgen der Corona-Pandemie belasten die deutsche Industrie laut Ifo-Institut weiterhin. Besonders eine Branche leidet unter der Situation.
01.10.2020 - 07:54 Uhr Kommentieren
In der Bekleidungsindustrie hat sich die Situation den Angaben nach im vergangenen Monat weiter verdüstert. Quelle: dpa
Kleidung

In der Bekleidungsindustrie hat sich die Situation den Angaben nach im vergangenen Monat weiter verdüstert.

(Foto: dpa)

Berlin Trotz verbesserter Auftragslage erholt sich die Ertragssituation der deutschen Industrie nur langsam vom Corona-Einbruch. Der entsprechende Indikator kletterte im September auf minus 32 Punkte von minus 43 im Mai, wie das Münchner Ifo-Institut am Donnerstag zu seiner zweimal jährlich durchgeführten Erhebung mitteilte. „Die Coronakrise schlägt immer noch direkt durch auf die Erträge der Industriefirmen“, sagte Ifo-Experte Simon Litsche. Schon vor Ausbruch der Corona-Pandemie war das Barometer während der Industrie-Rezession gesunken, und zwar auf minus 7 Punkte im September 2019 nach plus 1 im Mai 2019.

In der Bekleidungsindustrie hat sich die Situation den Angaben nach im vergangenen Monat weiter verdüstert. Die Ertragslage in der Pharmaindustrie brach sogar ein: Der Indikator fiel auf minus 7 Punkte nach plus 44 im Mai. In der Chemieindustrie bleibt er dagegen unverändert negativ bei minus 28 Punkten.

In der Metallerzeugung und ­-bearbeitung sowie in der Autoindustrie verbesserte sich die Lage jeweils auf niedrigem Niveau. Auch im Maschinenbau und in der Elektroindustrie gab es einen Anstieg, dennoch verharrte das Barometer im negativen Bereich. Im Gegensatz dazu beurteilt das Nahrungsmittelgewerbe seine Ertragslage nun wieder positiv.

Jeweils im Mai und September befragt das Ifo-Institut die Unternehmen im Verarbeitenden Gewerbe nach ihrer derzeitigen Ertragssituation. Der Saldo wird aus den Meldungen „gut“ und „schlecht“ gebildet. 

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mehr: Lesen Sie hier, warum Italien einen konkreten Plan für die Industrie braucht.

    • dpa
    Startseite
    Mehr zu: Ifo-Erhebung - Corona schlägt immer noch auf Ertragslage der Industrie durch
    0 Kommentare zu "Ifo-Erhebung: Corona schlägt immer noch auf Ertragslage der Industrie durch"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%