Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Willie Walsh Chef von British-Airways-Mutter IAG hört im März auf

Der IAG-Chef Willie Walsh tritt im März von seinem Posten zurück. Sein Nachfolger ist der Iberia-Chef Luis Gallego.
09.01.2020 Update: 09.01.2020 - 12:55 Uhr Kommentieren
Willie Walsh: Chef von British-Airways-Mutter IAG hört im März auf Quelle: Reuters
Willie Walsh

Der Ire steht seit 2011 an der Spitze des Lufthansa-Rivalen.

(Foto: Reuters)

London, Düsseldorf Die British-Airways-Mutter International Airlines Group (IAG) bekommt einen neuen Chef. Der bisherige Konzernlenker Willie Walsh habe entschieden, seinen Posten am 26. März zu räumen und werde am 30. Juni dieses Jahres in den Ruhestand gehen, teilte IAG am Donnerstag in einer Pflichtmitteilung an der Londoner Börse mit. Der bisherige Iberia-Chef Luis Gallego werde der Nachfolger von Walsh, hieß es weiter.

Unter der Führung von Walsh sei die IAG durch die Fusion von British Airways und der spanischen Iberia entstanden und zu einer der führenden Gesellschaften in der weltweiten Luftfahrt geworden, befand IAG-Verwaltungsratschef Antonio Vazquez. Der künftige IAG-Chef Gallego sei der richtige Mann, um das Unternehmen in die Zukunft zu führen und die nächsten Entwicklungsschritte zu gehen.

Gallego ist Luftfahrt-Ingenieur und hat seine Karriere bei der spanischen Luftwaffe begonnen, bevor er zu verschiedenen kommerziellen Airlines wechselte. 2012 verantwortete er die Gründung der Billigairline Iberia Express. Anfang 2013 wurde er zum CEO und 2014 zum Aufsichtsratsvorsitzenden mit exekutiven Funktionen berufen. In spanischen Konzernen ist das die einflussreichste Position. Wer Gallego auf dem Chefposten bei Iberia folgt, ist noch unklar.

Dass sich IAG stärker auf das spanische Element fokussiert, dürfte Beobachter nicht überraschen, denn die britische Tochter hatte zuletzt Probleme gemacht.

Vergangenes Jahr wurde die Airline British Airways zum ersten Mal seit ihrer Gründung vor 100 Jahren bestreikt. Der Streik hatte nicht nur am Konzerngewinn gezehrt – er schadet auch dem Image. In einer Rangliste der besten Airlines, die die Beratungsgesellschaft Alva kürzlich veröffentlichte, lag British Airways nur noch auf Platz 55 von 65. Drei Jahre zuvor hatte die Gesellschaft noch Platz 31 erreicht.

Die Kritik an dem Unternehmen wächst, zumal bereits seit Jahren moniert wird, dass British Airways zu sehr spart und zu wenig investiert, vor allem in seine IT. Zudem war British Airways 2018 Ziel einer Hackerattacke gewesen, bei der Namen und Zahlungsinformationen von etwa 500.000 Kunden abgegriffen wurden, inklusive deren Kreditkartennummern und Sicherheitscodes. 2017 führte ein Ausfall des IT-Systems zu chaotischen Zuständen an den Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick.

Und schließlich bereitet der Brexit Probleme. Angesichts des EU-Austritts kämpft IAG in Brüssel darum, als europäische Airline anerkannt zu werden. Denn britische Fluggesellschaften müssen nach dem EU-Austritt befürchten, einen schlechteren Zugang zum EU-Markt zu erhalten und strengere Auflagen erfüllen zu müssen.

Zu IAG gehören neben British Airways und Iberia auch die spanische Vueling, die einstige irische Staatsfluglinie Aer Lingus und die Eigengründung Level. Zuletzt hatte Walsh auch die Übernahme der spanischen Air Europa angekündigt.

Mit Material von dpa

Mehr: Das Wachstum der Low-Cost-Airlines ist gestoppt. Die Airline-Manager drücken kurzfristig die Kosten. Langfristig helfen ihnen nur höhere Ticketpreise.

Startseite
Mehr zu: Willie Walsh - Chef von British-Airways-Mutter IAG hört im März auf
0 Kommentare zu "Willie Walsh: Chef von British-Airways-Mutter IAG hört im März auf"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%