Donald Trump: Kalifornien strebt nach Unabhängigkeit

Donald Trump
Kalifornien strebt nach Unabhängigkeit

Eine Separatistengruppe möchte den Staat Kalifornien von den USA abspalten. Die Organisation hat einen entsprechenden Antrag eingereicht – bisherige Versuche sind allerdings stets gescheitert.
  • 0

Los AngelesEine kalifornische Separatistengruppe hat einen neuen Anlauf für die Unabhängigkeit von den USA unternommen. Die Organisation Yes California Independence Campaign habe einen Antrag für ein Referendum eingereicht, teilte die Regierung des US-Staates am Donnerstag (Ortszeit) mit. Sie wollten die Wähler über den Teil der kalifornischen Verfassung abstimmen lassen, der den Staat zum untrennbaren Teil der Vereinigten Staaten erklärt. Auch der Verweis auf die US-Verfassung als oberstes Gesetz solle gestrichen werden.

Die Regierung teilte mit, die Gruppe müsse als nächstes bis Juli die Unterschriften von knapp 600 000 Wählern sammeln, damit im November 2018 über den Vorstoß abgestimmt werden könne. Werde die kalifornische Verfassung entsprechend geändert, wolle die Gruppe 2019 über die Unabhängigkeit abstimmen lassen.

Bisherige Versuche dieser Art sind in Kalifornien stets gescheitert. Die Initiatoren hoffen aber nach dem Regierungsantritt von Donald Trump als US-Präsident auf Rückenwind. Der Republikaner hatte in Kalifornien mit mehr als vier Millionen Stimmen hinter der Demokratin Hillary Clinton gelegen.

Allerdings sieht die US-Verfassung einen Austritt von Einzelstaaten aus der Union gar nicht vor. Der ernsthafteste Versuch, die USA zu verlassen, führte 1861 zu einem vierjährigen Bürgerkrieg zwischen der Union und elf ausgetretenen Staaten. Diese hatten sich zu einer Konföderation zusammengeschlossen und wurden nach ihrer Niederlage wieder eingegliedert.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Donald Trump: Kalifornien strebt nach Unabhängigkeit"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%