Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Omega Speedmaster Professional

Auch online boomt das Geschäft mit Luxusuhren.

(Foto: Chronext)

Ranking Diese Luxusuhren lagen 2019 im Trend

Nach wie vor dominiert Rolex den Markt für Luxusuhren. Doch die Jahrescharts der Verkaufsplattform Chronext zeigen: Die Konkurrenz holt auf.
08.01.2020 - 16:42 Uhr Kommentieren

Düsseldorf Das Geschäft mit dem Luxus fürs Handgelenk boomt – und das längst nicht mehr nur im stationären Handel. Auch im hochpreisigen Uhrensegment wächst seit Jahren die Beliebtheit von Onlinehändlern. Ein Grund: Die Modelle der namhaften Manufakturen sind rar. Und große Begierde kann alle eben noch vorherrschende Skepsis vergessen machen.

Welche Uhrenmodelle bei Onlinekäufern 2019 besonders beliebt waren, zeigt das Jahresranking der Verkaufsplattform Chronext, das dem Handelsblatt exklusiv vorliegt. Die Reihenfolge der Rangliste hat der Internet-Marktplatz, der sich den Onlinemarkt für Luxusuhren in Deutschland mit Chrono24 teilt, anhand seiner Verkaufszahlen festgelegt. Chrono24 hatte ein entsprechendes Ranking bereits wenige Wochen zuvor veröffentlicht.

Auffällig: Marktführer Rolex nimmt fünf Plätze unter den Top Ten des Chronext-Rankings ein, bekommt aber von zwei Marken Konkurrenz. Denn auch Omega und Breitling sind jeweils zweimal vertreten. Die Schweizer Uhrenmanufaktur TAG Heuer, die sich in der Halbjahreswertung noch ein Kopf-an-Kopf Rennen mit Rolex geliefert hatte, ist zum Jahresende dagegen ganz aus der Top Ten verschwunden.

Dass Rolex nicht mehr alleiniger Spitzenreiter sei, habe sicherlich auch damit zu tun, dass der Konzern seine GMT-Master II (Referenz 116710LN) im März aus dem Sortiment genommen habe, so Chronext-CEO Philipp Man. Der Rolex-Klassiker, der seit Jahren zu den Bestsellern auf der Plattform zählt, verzeichnete dadurch einen massiven Preisanstieg. Das komplette Ranking finden Sie hier:

Rolex, Breitling, Omega – Die beliebtesten Luxusuhren im Ranking 2019

Rang 10: IWC Pilot’s Watch Chronograph

Quelle: Chronext
(Foto: Chronext)

Wie das der meisten Pilotenuhren basiert auch das Design der IWC Pilot’s Watch Chronograph auf dem Cockpit des Flugzeugstyps Junkers Ju 52/3m. Das legendäre Flugzeugmodell, das in den 1930er-Jahren die europäische Luftfahrt dominierte, ist deshalb auf dem Uhrenboden in das Edelstahlgehäuse eingraviert. Mit ihrer legendären Optik erweist sich das robuste Herrenmodell als eine optimale Begleitung – sowohl im Cockpit eines Militärfliegers, als auch in der Flughafenlounge.

Rang 9: Breitling Navitimer

Quelle: Chronext
(Foto: Chronext)

Die Breitling Navitimer entstammt dem goldenen Zeitalter der Luftfahrt. Dank ihres Rechenschiebers war sie in den 50er-Jahren die erste Fliegeruhr, mit deren Hilfe Piloten auf einfachste Art und Weise wichtige Kennzahlen ermitteln konnten. Zusätzlich garantierte das große schwarz-weiße Zifferblatt optimale Ablesbarkeit. Bis heute hat sich am Design der Uhr wenig verändert. Der Uhrenklassiker ist immer noch ein Liebling von Profi- und Hobbypiloten.

Rang 8: Rolex Sea-Dweller

Quelle: Chronext
(Foto: Chronext)

Zuletzt im Jahresranking 2017 auf Platz 10 vertreten, kehrt die Rolex Sea-Dweller 2019 in das Chronext-Ranking zurück. Sie stellt eine professionelle Weiterentwicklung der Rolex Submariner dar. Beliebt ist die robuste Taucheruhr vor allem bei Tiefseeforschern. Sie hält mit stolzen 3.900 Metern Wasserdichtigkeit auch der durchschnittlichen Tiefe des Meeresbodens stand.

Rang 7: Rolex Cosmograph Daytona

Quelle: Chronext
(Foto: Chronext)

In den vergangenen Jahrzehnten entwickelte sich die Rolex Cosmograph Daytona zu einem wahren Kultobjekt. Sie ist bekannt für ihre enorme Wertsteigerung: Von 2015 bis 2018 hat sich ihr Wert fast verdoppelt. Besonders die seltene Stahl-Variante der Rennfahrerlegende wird auf der Chronext-Webseite häufig gesucht.

Rang 6: Rolex Datejust

Quelle: Chronext
(Foto: Chronext)

Mit ihrem schlichten Design und ihrer charakteristischen Datumsanzeige überzeugt die Rolex Datejust seit 1945 Generationen von Uhrenliebhabern. Im zweiten Halbjahr 2019 musste die Datejust-Kollektion dennoch ein paar Verluste hinnehmen: Sie rutschte im Chronext-Ranking von Platz zwei auf sechs.

Rang 5: Rolex GMT-Master II

Quelle: Chronext
(Foto: Chronext)

1985 wurde die GMT-Master II erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Seitdem gehört sie zu den begehrtesten Modellen von Rolex. Im Jahresranking 2018 noch auf Platz drei, rutscht der Uhrenklassiker diesmal jedoch auf Platz fünf.

Rang 4: Breitling Superocean

Quelle: Chronext
(Foto: Chronext)

Eigentlich war die Breitling Superocean, die 1957 auf den Markt kam, in erster Linie für Armeetaucher konzipiert worden. Das sportliche und funktionale Design der Taucheruhr fand jedoch bald auch außerhalb des Militärs Anklang. Bis heute zählt sie zu den beliebtesten Breitling-Modellen.

Rang 3: Omega Seamaster Diver 300 M

Quelle: Chronext
(Foto: Chronext)

Die Omega Seamaster Diver 300 M vereint altbewährtes Design mit modernster Uhrentechnik. Im Jahresranking 2017 belegte die Seamaster noch den ersten Platz. Diesmal reicht es immerhin noch für die Top 3.

Rang 2: Rolex Submariner Date

Quelle: Chronext
(Foto: Chronext)

Mit 100 Metern Wasserdichtigkeit war die erste Submariner-Kollektion von Rolex 1953 nahezu konkurrenzlos. Auch wenn andere Modelle inzwischen längst das Zehnfache an Tiefe erlauben, zählt sie nach wie vor zu den absoluten Bestsellern unter den Taucheruhren. Kein anderes Rolex-Modell ging bei Chronext im vergangenen Jahr häufiger über die virtuelle Ladentheke.

Rang 1: Omega Speedmaster Moonwatch Professional

Quelle: Chronext
(Foto: Chronext)

Dass diese Uhr ausgerechnet im Jubiläumsjahr der ersten Mondlandung an der Spitze des Rankings steht, ist kein Zufall: Wie kein anderer Zeitmesser steht die Omega Speedmaster symbolhaft für die Reisen der Menschheit zum Mond. Als Edwin „Buzz“ Aldrin 1969 die Mondoberfläche betrat, trug er diese Uhr am Handgelenk. Auch bei allen fünf weiteren Mondmissionen war eine Speedmaster dabei. Zur Uhrenlinie gehören auch einige Sondermodelle, mit denen Omega auf die Raumfahrt-Historie seines beliebten Modells hinweist.

Rolex, Breitling oder Omega – Die beliebtesten Luxusuhren 2019

PlatzUhrenmarkeUhrenmodell
1.Omega

Speedmaster Moonwatch Professional

2.RolexSubmariner Date
3.OmegaSeamaster Diver 300 M
4.BreitlingSuperocean
5.RolexGMT-Master II
6.RolexDatejust
7.RolexCosmograph Daytona
8.RolexSea-Dweller
9.BreitlingNavitimer
10.IWC SchaffhausenPilot’s Watch Chronograph

Mehr: Chrono24, die Handelsplattform für Luxusuhren, hat das Suchverhalten seiner Nutzer ausgewertet: Der Trend geht hin zum Handgelenksschmuck mit Vorgeschichte.

Startseite
Mehr zu: Ranking - Diese Luxusuhren lagen 2019 im Trend
0 Kommentare zu "Ranking: Diese Luxusuhren lagen 2019 im Trend"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%