Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schweizer Nationalbank Schweizer Banken haben Coronakrise bislang gut bewältigt

Bislang haben die Schweizer Banken die Auswirkungen der Krise gut überstanden. Künftig könnte der starke Fragen den Finanzsektor jedoch vor Probleme stellen.
26.10.2020 - 17:19 Uhr Kommentieren
In Phasen großer Unsicherheit wertet der Franken immer wieder stark auf. Quelle: Reuters
Schweizer Nationalbank

In Phasen großer Unsicherheit wertet der Franken immer wieder stark auf.

(Foto: Reuters)

Zürich Die Schweizer Banken haben den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie nach Ansicht der Schweizerischen Nationalbank (SNB) bislang gut standgehalten. Die Turbulenzen infolge der Krise hätten gezeigt, wie wichtig ausreichende Kapital- und Liquiditätspolster für Banken und Versicherungen seien, sagte SNB-Präsident Thomas Jordan am Montag gemäß Redetext beim Lugano Banking Day.

Gleichzeitig warnte Jordan, dass ein starker Franken den Finanzsektor vor Probleme stellen könne. „Gerade im wichtigen Vermögensverwaltungsgeschäft, in dem die Erträge mehrheitlich in Fremdwährung anfallen, die Kosten hingegen überwiegend in Franken.“

Der Franken sei eine der solidesten Währungen der Welt, doch dies habe auch eine Kehrseite: In Phasen großer Unsicherheit wertet die Devise immer wieder stark auf, so dass die Wirtschaft unter Druck komme und die Preisstabilität gefährdet werde, erklärte der SNB-Chef.

„Mit dem Negativzins und unserer Bereitschaft, bei Bedarf am Devisenmarkt zu intervenieren, wirken wir der Attraktivität von Anlagen in Franken entgegen.“ Die Notenbank hatte sich bei ihrer letzten geldpolitischen Sitzung im September zu weitreichenden Devisenmarktinterventionen bereiterklärt, um eine zu starke Franken-Aufwertung einzudämmen. 

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mehr: Credit Suisse gibt angeblich Boykott von Apple Pay auf

    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Schweizer Nationalbank: Schweizer Banken haben Coronakrise bislang gut bewältigt"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%