Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Interview Bundesbank-Präsident Weidmann fordert baldiges Ende der Krisen-Hilfen

Das EZB-Ratsmitglied hält ein Ende der Anleihekäufe der Europäischen Zentralbank über das Krisenprogramm PEPP zeitnah für geboten. Eine dauerhaft hohe Inflation fürchtet er bislang nicht.
18.06.2021 - 04:01 Uhr
Der Chef der Deutschen Bundesbank erwartet, dass die Inflationsrate noch in diesem Jahr weiter in Richtung fünf Prozent geht. Quelle: Bloomberg via Getty Images
Jens Weidmann

Der Chef der Deutschen Bundesbank erwartet, dass die Inflationsrate noch in diesem Jahr weiter in Richtung fünf Prozent geht.

(Foto: Bloomberg via Getty Images)

Frankfurt Am Wochenende treffen sich die Notenbanker der Europäischen Zentralbank (EZB) in einem Hotel in der Nähe von Frankfurt, um über die künftige geldpolitische Strategie zu beraten. Ein durchaus kontroverses Kernthema dürfte sein: Wann schaltet die EZB um vom Krisenmodus auf Normalbetrieb? Die US-Notenbank (Fed) hat diese Wende in ihrer jüngsten Sitzung am Mittwoch bereits angedeutet. Aber Amerikas Wirtschaft ist der Konjunktur in der Euro-Zone auch weit voraus.

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann positioniert sich schon vor dem EZB-Treffen am Wochenende: Er hält ein baldiges Ende des Notfallprogramms PEPP für geboten. „Wenn der Notfall vorüber ist, für den das PEPP geschaffen wurde, muss es beendet werden“, sagte er im Interview mit dem Handelsblatt. PEPP erlaubt der EZB, besonders flexibel Anleihen zu kaufen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Interview - Bundesbank-Präsident Weidmann fordert baldiges Ende der Krisen-Hilfen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%