Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Staatsanleihen Die Märkte wappnen sich für die neuen EU-Anleihen

Allein zwischen 2021 und 2024 könnte die EU jährlich neue Anleihen mit einem Volumen von 110 Milliarden Euro begeben. Eigene Schulden darf sie aber nur in Ausnahmefällen machen.
02.07.2020 - 17:06 Uhr
Die EU dürfte in den kommenden Jahren für Hunderte Milliarden Euro eigene Anleihen ausgeben. Quelle: dpa
Sitz der Europäischen Kommission in Brüssel

Die EU dürfte in den kommenden Jahren für Hunderte Milliarden Euro eigene Anleihen ausgeben.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die Europäische Union (EU) ist an den Anleihemärkten ein unbedeutender Akteur – bisher. Derzeit hat die EU als Organisation Anleihen mit einem Volumen von rund 52 Milliarden Euro ausstehen. Ein großer Teil der Papiere liegt bei der EZB und wird kaum gehandelt. Zum Vergleich: Deutschland, das größte EU-Mitglied, hat Anleihen in Höhe von über 1,3 Billionen Euro ausstehen.

Doch die EU könnte schon bald zu einem einflussreichen Player aufsteigen: Grund dafür ist der Wiederaufbaufonds, den die EU im Kampf gegen die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf dem Kontinent auflegen möchte. 750 Milliarden Euro will die Union über Transfers und Kredite zu den Mitgliedstaaten lenken. Profitieren sollen vor allem jene Staaten, die von Corona am härtesten getroffen wurden. EU-Ratspräsident Charles Michel forderte im April nichts Geringeres als einen „Marshallplan“ für die EU, es seien „beispiellose Investitionsanstrengungen“ nötig.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Staatsanleihen - Die Märkte wappnen sich für die neuen EU-Anleihen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%