Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisenmarkt Investoren flüchten in den japanischen Yen – Rubel unter Druck

Auch am Devisenmarkt schlägt sich die aktuelle Unsicherheit der Investoren nieder. Vor allem der russische Rubel leidet unter dem Absturz des Ölpreises.
09.03.2020 - 16:01 Uhr
Am Devisenmarkt kommt es zu starken Schwankungen. Quelle: Reuters
Wechselstube

Am Devisenmarkt kommt es zu starken Schwankungen.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Die Talfahrt an den Märkten schlägt sich auch am Devisenmarkt nieder. Besonders betroffen sind Währungen von Ölexportländern. So wertete der russische Rubel bis zum Nachmittag um über vier Prozent gegenüber dem Euro ab. Hintergrund ist der Streit zwischen Saudi-Arabien und Russland über die künftige Ölfördermenge, der zu einem dramatischen Verfall des Ölpreises geführt hat.

Gewinner ist dagegen vor allem der japanische Yen, der bis Mittag um etwa ein Prozent gegenüber dem Euro zulegte. „Der Yen wird vor allem als sicherer Hafen nachgefragt,“ schreibt Bayern LB Devisenexperte Manuel Andersch in einem aktuellen Kommentar. Dagegen steht der US-Dollar, der traditional auch als sicherer Hafen in Krisenzeiten gilt, seit Tagen unter Druck.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Devisenmarkt - Investoren flüchten in den japanischen Yen – Rubel unter Druck
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%