Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fabio Panetta EZB-Direktor warnt vor Datenschutz-Problem bei ausländischen Kryptowährungen

Anbietern anderer Staaten zahlreiche persönliche Daten anzuvertrauen, könnte laut dem Direktor erhebliche Kosten für EU-Bürger und Unternehmen verursachen.
04.11.2020 - 12:34 Uhr
Laut dem EZB-Direktor Panetta können sogenannte Stablecoins, zu denen auch Libra zählt, mit erheblichen Risiken verknüpft sein. Quelle: AFP
Schatten unter dem Logo der geplanten Facebook-Währung

Laut dem EZB-Direktor Panetta können sogenannte Stablecoins, zu denen auch Libra zählt, mit erheblichen Risiken verknüpft sein.

(Foto: AFP)

Frankfurt EZB-Direktor Fabio Panetta warnt vor Datenschutz-Problemen bei Kryptowährungen aus dem Ausland wie dem geplanten Facebook-Geld Libra. „Ausländischen Anbietern die Kontrolle über große Mengen an persönlichen Daten anzuvertrauen, könnte erhebliche Kosten für EU-Bürger sowie auch Unternehmen mit sich bringen“, sagte Panetta am Mittwoch auf einer vom italienischen Bankenverband organisierten Veranstaltung laut Redetext. Es gehe um Fragen der Datensicherheit und der Einhaltung des EU-Datenschutzgesetzes, aber auch um Finanzinnovationen in Europa.

Facebook hat mit seinen Plänen für ein eigenes Digitalgeld Regierungen, Aufseher und Zentralbanken weltweit aufgerüttelt. Die für den Aufbau der Cyberdevise gegründete Libra Association stellte im April in der Schweiz einen Antrag für die Bewilligung als Zahlungsmittel. Viele Regierungen haben aber Vorbehalte, Facebook mit einer digitalen Währung in den Finanzsektor vordringen zu lassen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Fabio Panetta - EZB-Direktor warnt vor Datenschutz-Problem bei ausländischen Kryptowährungen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%