Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Beitragsbemessungsgrenzen Sozialabgaben für Gutverdiener erhöhen sich ab 2021

Ab dem kommendem Jahr gelten für Gutverdiener höhere Sozialabgaben. Die neue Verordnung soll am 14. Oktober final beschlossen werden.
04.09.2020 - 14:54 Uhr
Gemäß der Lohnentwicklung werden die Beitragsbemessungsgrenzen für die Sozialversicherungen angehoben. Quelle: imago images/Christian Ohde
Symbolbild

Gemäß der Lohnentwicklung werden die Beitragsbemessungsgrenzen für die Sozialversicherungen angehoben.

(Foto: imago images/Christian Ohde)

Berlin Gutverdiener müssen ab dem kommenden Jahr höhere Sozialabgaben zahlen. Das sieht der turnusgemäße Entwurf einer Verordnung aus dem Bundessozialministeriums vor, der der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

Das Nachrichtenportal „ThePioneer“ hatte zuerst darüber berichtet. Gemäß der Lohnentwicklung werden die Beitragsbemessungsgrenzen für die Sozialversicherungen angehoben.

In der gesetzlichen Renten- und Arbeitslosenversicherung sollen im Westen bis zu einem monatlichen Einkommen von 7100 Euro Beiträge fällig werden, in Ostdeutschland bis 6700 Euro. Bisher lag die Grenze bei 6.900 Euro in den alten und 6.450 Euro in den neuen Ländern. Die Beitragsbemessungsgrenze für die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung steigt zu Jahresbeginn auf bundeseinheitlich 4.837,50 Euro monatlich. Bisher lag sie bei 4.687,50 Euro.

Die Versicherungspflichtgrenze soll im kommenden Jahr auf 64.350 Euro Jahreseinkommen steigen. 2020 liegt sie noch bei 62.550 Euro. Wer mit seinem Einkommen über dieser Grenze liegt, kann sich bei einer privaten Krankenversicherung versichern.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%