Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Amazon-Gründer Raumfahrtfirma von Jeff Bezos kündigt ersten All-Flug an – und versteigert einen Sitz

Am 20. Juli soll die erste Astronauten-Crew von Blue Origin ins All starten. Ein Weltraumtourist darf mitfliegen – wenn er bei einer Auktion den Sitz ersteigert.
05.05.2021 - 21:28 Uhr Kommentieren
Amazon-Gründer Jeff Bezos vor der Astronauten-Kapsel seiner Firma Blue Origin, die am 20. Juli ins All starten soll. Quelle: Reuters
Jeff Bezos

Amazon-Gründer Jeff Bezos vor der Astronauten-Kapsel seiner Firma Blue Origin, die am 20. Juli ins All starten soll.

(Foto: Reuters)

Van Horn Die Raumfahrtfirma von Amazon-Gründer Jeff Bezos will am 20. Juli erstmals Menschen ins All bringen – und einen Sitz in der Astronauten-Kapsel „New Shepard“ versteigern. Seit Mittwoch kann dafür online mitgesteigert werden, der Gewinner solle am 12. Juni ermittelt werden, teilte die Firma Blue Origin mit. „Dieser Sitz wird verändern, wie du die Welt siehst“, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens auf Twitter.

Der rund zehnminütige Flug soll die Crew in eine Höhe von etwas mehr als 100 Kilometern und dann zurück zur Erde bringen. Die Rakete startet vertikal, wobei sich der Booster löst und auf einer Betonplatte in der Nähe landet. Die Rückkehr der Kapsel wird durch eine Reihe von Fallschirmen verlangsamt, bevor sie in der Wüste landet. Mehrere andere Unternehmen und Raumfahrtbehörden haben bereits Touristen ins All gebracht.

Die Online-Auktion läuft laut Informationen der Firmenwebsite bis zum 19. Mai, die Höhe der Gebote wird nicht veröffentlicht. Danach wird Blue Origin dann ein öffentliches Ausschreibungsverfahren abhalten – vor einer endgültigen Live-Online-Auktion am 12. Juni.

Der Auktionserlös soll an die Blue Origin-Stiftung Club for the Future gespendet werden, um zukünftige Generationen zu inspirieren.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Bezos hatte Blue Origin vor rund 20 Jahren gegründet. Mitte April hatte die Firma ihre Rakete mit Astronauten-Kapsel zuletzt getestet. Dabei erreichte sie eine Höhe von rund 105 Kilometern, bevor sie zur Erde zurückkehrte. Erstmals probten dabei auch Mitarbeiter der Firma vor dem Start und nach der Landung einige Aufgaben von Astronauten, der eigentliche Testflug blieb aber unbemannt. Laut Blue Origin können mit der Kapsel bis zu sechs Personen gleichzeitig über den Rand des Weltraums hinaus befördert werden.

    Mehr: Jeff Bezos gibt den Amazon-Chefposten ab

    • dpa
    • mi
    Startseite
    Mehr zu: Amazon-Gründer - Raumfahrtfirma von Jeff Bezos kündigt ersten All-Flug an – und versteigert einen Sitz
    0 Kommentare zu "Amazon-Gründer: Raumfahrtfirma von Jeff Bezos kündigt ersten All-Flug an – und versteigert einen Sitz"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%