Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Richard Plepler Ex-HBO-Chef dreht künftig Filme für Apple TV+

Der Apple-Konzern steht im Streaming-Geschäft unter großem Erfolgsdruck – und hat mit Richard Plepler nun einen angesehenen Medienmanager für seinen neuen Dienst angeheuert.
03.01.2020 - 08:08 Uhr Kommentieren
Der Ex-HBO-Chef produziert künftig Filme für Apple. Quelle: Bloomberg/Getty Images
Richard Plepler

Der Ex-HBO-Chef produziert künftig Filme für Apple.

(Foto: Bloomberg/Getty Images)

Düsseldorf Apple hat einen in den USA angesehenen Medienmanager für sein neues Streaming-Angebot Apple TV+ gewonnen: Der ehemalige HBO-Chef Richard Plepler wird künftig TV-Shows und Filme für den Dienst produzieren, wie der Tech-Konzern aus dem kalifornischen Cupertino am Donnerstag mitteilte.

Apple TV+ ist im November des vergangenen Jahres an den Start gegangen, die Zahl der Eigenproduktionen ist bisher noch überschaubar. Durch Plepler und seine neue Firma Eden Productions soll sich das nun ändern: Der 60-Jährige wird für Apple exklusiv Filme drehen und Show-Formate entwickeln.

Plepler reiht sich mit seinem Engagement in die Liste namhafter Persönlichkeiten ein, die Apple bereits für den neuen Dienst angeheuert hat. Darunter: die Schauspielerinnen Jennifer Aniston und Reese Witherspoon sowie Hollywood-Regisseur Steven Spielberg und die Talkshow-Moderatorin Oprah Winfrey.

Der Streaming-Markt ist hart umkämpft. Immer mehr Anbieter konkurrieren um die Aufmerksamkeit der Zuschauer. Netflix ist der Pionier der Branche, neben Apple ringen aber auch Amazon, Disney, HBO und Peacock um Marktanteile.

Apple TV+ lief mäßig an – die Kritiken fielen gemischt oder sogar negativ aus. „The Morning Show“ mit Aniston und Steve Carell nahmen die Fans allerdings gut auf. Für die Produktion wurde Apple sogar für den Golden Globe nominiert.

Apple steht unter großem Erfolgsdruck: Zwar ist das iPhone nach wie vor das Kernprodukt des Konzerns, doch die Erlöse gehen stetig zurück, der Markt ist gesättigt. Vom Streaming-Geschäft verspricht sich der US-Konzern neues Wachstum – und investiert daher mehr als sechs Milliarden Dollar in Apple TV+.

Bekannte Gesichter bei Apple

Nach fast 28 Jahren beim amerikanischen Privatsender HBO gab Plepler im Februar seinen Rücktritt bekannt. 2013 war er CEO geworden, unter seiner Führung veröffentlichte HBO Erfolgsproduktionen wie „Games of Thrones“, „Silicon Valley“ und „Ballers“. Die Entscheidung, seinen Posten aufzugbeben, gab der Medienmanager nur wenige Tage nach der 80-Milliarden-Dollar-Übernahme von Time Warner durch den HBO-Mutterkonzern AT&T bekannt.

Bei Apple wird Plepler nun auf bekannte Gesichter treffen: Mit Medienmanager Eddy Cue, den Apple bereits neben Jamie Erlicht und Zack van Amburg 2017 angeheuert hatte, hat er bereits zusammengearbeitet. „Die Shows, die Zack und Jamie produziert haben, ,The Crown' und ,Breaking Bad' gehören zu denen, die ich am meisten bewunderte“, sagt Plepler.

Mehr: Streamingdienste suchen neue Einnahmequellen. Eine davon sind Produktplatzierungen – ein US-Unternehmen will ganz neue technische Möglichkeiten bieten.

  • Bloo
  • loe
Startseite
Mehr zu: Richard Plepler - Ex-HBO-Chef dreht künftig Filme für Apple TV+
0 Kommentare zu "Richard Plepler: Ex-HBO-Chef dreht künftig Filme für Apple TV+"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%