Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Energie

SDax-Unternehmen Solarpark-Betreiber Encavis will kräftig wachsen

Encavis will seinen Umsatz bis zum Jahr 2025 kräftig steigern. Auch die Erzeugungskapazität soll deutlich ausgebaut werden.
08.01.2020 - 12:46 Uhr Kommentieren
Encavis mit Sitz in Hamburg erwirbt und betreibt Solarkraftwerke und Onshore-Windenergieanlagen in zehn Ländern Europas. Quelle: dpa
Solar-Module

Encavis mit Sitz in Hamburg erwirbt und betreibt Solarkraftwerke und Onshore-Windenergieanlagen in zehn Ländern Europas.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Der Solar- und Windparkbetreiber Encavis will seine Erzeugungskapazität in den kommenden Jahren deutlich ausbauen. Bis 2025 solle die vertraglich gesicherte Erzeugung auf 3,4 Gigawatt verdoppelt werden, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Auf der Basis des Durchschnittswetters solle der Umsatz von den 2019 angepeilten 260 Millionen auf 440 Millionen Euro klettern und das operative Ebitda von 210 Millionen auf 330 Millionen. Bei einer angestrebten Marge von 75 Prozent solle das operative Ergebnis je Aktie von 40 auf 70 Cent steigen.

An der Börse legte die im Kleinwerteindex SDax notierte Encavis-Aktie am Mittwoch zeitweise um mehr als ein Prozent zu.

Konzernchef Dierk Paskert, der früher für den Energieriesen Eon tätig war, setzt bei seiner Wachstumsstrategie auch auf Kostensenkungen beim Betrieb und der Wartung der Anlagen. Neue Projekte sollen bereits in frühen Phasen der Entwicklung gesichert werden. Das Unternehmen ist durch den Zusammenschluss der früheren Capital Stage und Chorus Clean Energy hervorgegangen. Encavis mit Sitz in Hamburg erwirbt und betreibt Solarkraftwerke und Onshore-Windenergieanlagen in zehn Ländern Europas.

Mehr: Cloud-Gigant Amazon nutzt viel Kohle- und Atomstrom. Das soll sich nun mit einem Projekt in Spanien ändern, von dem auch die Hamburger Firma Encavis profitieren wird.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Handelsblatt Energie Briefing
    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: SDax-Unternehmen - Solarpark-Betreiber Encavis will kräftig wachsen
    0 Kommentare zu "SDax-Unternehmen: Solarpark-Betreiber Encavis will kräftig wachsen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%