Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Werhahn-Führungsduo „Wir wollen das Denken in Stämmen überwinden“

Anton Werhahn und Kathrin Dahnke meiden die Öffentlichkeit. In einem seltenen Interview spricht das Werhahn-Führungsduo über die Stämme im Unternehmen, die neue Strategie, mögliche Zukäufe und Absatzprobleme in Russland.
19.07.2015 - 20:00 Uhr
Vorstandssprecher und Finanzvorständin von Wehrhahn präferieren bekannte Geschäftsfelder. Quelle: Wolfgang Bathe, Werhahn KG
Anton Werhahn und Kathrin Dahnke

Vorstandssprecher und Finanzvorständin von Wehrhahn präferieren bekannte Geschäftsfelder.

(Foto: Wolfgang Bathe, Werhahn KG)

Neuss Entspannt sitzt Anton Werhahn im achten Stockwerk seiner Neusser Holdingzentrale, assistiert von Finanzchefin Kathrin Dahnke. Das Oberhaupt der zehntreichsten Industriellenfamilie Deutschlands hält immer wieder bunte Listen in die Höhe. Auf ihnen haben Mitarbeiter minutiös die Wochenergebnisse von Werhahns 197 konsolidierten und assoziierten Einzelfirmen notiert. Die Einträge reichen vom Solinger Messerhersteller Zwilling bis zum Baustofflieferanten Basalt AG. Auch ein Friseurbedarf und Finanzdienstleister wie Abcfinance oder die Bank 11 sind vermerkt.

Herr Werhahn, wo werden Sie künftig investieren?
Wir wollen perspektivisch, dass die drei Unternehmensbereiche Baustoffe, Konsumgüter und Finanzen zu rund je einem Drittel zum operativen Ergebnis (Ebita) beitragen. Das heißt, dass wir die Unternehmensbereiche Konsumgüter und Finanzdienstleistungen deutlich ausbauen wollen.

Mit welchem Zweck?
Die damit einhergehende Ergebnis- und Wertsteigerung soll der zunehmenden Zahl der Gesellschafter Rechnung tragen. Wir haben ein Jahrzehnt mit nur moderatem Wachstum hinter uns. Jetzt wird es dynamischer.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Werhahn-Führungsduo - „Wir wollen das Denken in Stämmen überwinden“
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%