Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Korruptionsskandal in Südafrika SAP führt strengere Kontrollen ein

SAP reagiert auf die Korruptionsvorwürfe in Südafrika und will seine internen Prüfungen stärken. Damit geht der Softwareriese auch auf die US-Behörden zu, die bereits in dem Fall ermitteln.
26.10.2017 - 17:48 Uhr
SAP muss Umsatz liefern, aber auf die richtige Art. Quelle: SAP
SAP-Vorständin Adaire Fox-Martin

SAP muss Umsatz liefern, aber auf die richtige Art.

(Foto: SAP)

Düsseldorf Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen, viele Fragen noch offen. Trotzdem hat SAP am Donnerstag einen „Zwischenstand zu den Südafrika-Untersuchungen“ vorgelegt, wie es der Softwarekonzern formulierte. Es gibt viel zu erklären.
Denn SAP sieht sich schweren Vorwürfen ausgesetzt. Die Firma soll im Land am Kap mit der Unternehmerfamilie Gupta zweifelhafte Geschäfte gemacht haben, um sich Aufträge bei staatlichen Unternehmen zu verschaffen. Der Clan pflegt enge Beziehungen zum Staatspräsidenten Jacob Zuma, was lukrative Aufträge und großen Einfluss auf staatliche Institutionen verschafft.

Nun hat der Softwarehersteller erstmals „mögliches Fehlverhalten“ zugegeben. Daraus zieht der Vorstand Konsequenzen fürs weltweite Geschäft und führt strengere Kontrollen ein. Dabei geht es nicht zuletzt darum, die US-Behörden zu beschwichtigen. Die reagieren bei Verstößen gegen ihre Anti-Korruptions-Gesetze oft drastisch – auch wenn sie im Ausland passieren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Korruptionsskandal in Südafrika - SAP führt strengere Kontrollen ein
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%