Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ausstiegspläne „Kein Energieträger der Zukunft“ – Deka investiert weniger in Kohle

Das Sparkassenfondshaus schränkt seine Anlagen in klimaschädlichen Unternehmen ein. Deutsche Konkurrenten gehen allerdings teilweise anders vor.
24.04.2020 - 13:42 Uhr
„Kohle ist kein Energieträger der Zukunft“, erklärt ein Sprecher des Sparkassenfondshauses. Quelle: dpa
Deka-Bank

„Kohle ist kein Energieträger der Zukunft“, erklärt ein Sprecher des Sparkassenfondshauses.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die Deka wird nach eigenen Angaben zum 1. Mai aus Kohleinvestments teilweise aussteigen. Eine entsprechende Information stellte das Sparkassen-Fondshauses Freitagmittag auf seine Internetseite. „Kohle ist kein Energieträger der Zukunft“, sagte ein Sprecher dem Handelsblatt. Kohle gilt als wichtiger Emittent von Treibhausgasen und damit Treiber des Klimawandels.

Bei den auf Privatanleger ausgerichteten Publikumsfonds sollen laut dem Deka-Sprecher künftig Umsatzschwellen gelten. Bergbaufirmen würden ausgeschlossen, wenn sie mehr als 30 Prozent ihres Umsatzes mit Kohle erzielten.

Bei den Energieerzeugern gelte eine Hürde von 40 Prozent. Nach Angaben der Umweltorganisation Urgewald werden mit diesen Grenzen große Unternehmen nicht mehr für Investments in Frage kommen: die indische NTPC, die schweizerische Glencore oder die chinesische Huaneng. Noch straffere Regeln sollen für die reinen Deka-Nachhaltigkeitsfonds gelten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Ausstiegspläne - „Kein Energieträger der Zukunft“ – Deka investiert weniger in Kohle
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%