Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

IW-Studie zu Subventionen Interaktive Karte: Landkreis Vechta profitiert am meisten von EU-Agrargeldern

Das Institut der deutschen Wirtschaft hat die Fördergelder der EU für die landwirtschaftliche Fläche aufgeschlüsselt. Hier können Sie sehen, wie viel Geld in Ihre Region fließt.
22.06.2021 Update: 22.06.2021 - 15:22 Uhr Kommentieren
Das IW spricht sich dafür aus, dass weniger Fördergeld rein über die landwirtschaftliche Fläche vergeben wird.
Fördermillionen der EU

Das IW spricht sich dafür aus, dass weniger Fördergeld rein über die landwirtschaftliche Fläche vergeben wird.

Köln Der Landkreis Vechta in Niedersachsen profitiert gemessen an seiner Größe am meisten von Agrargeldern aus Brüssel. Mehr als 21.500 Euro je Quadratkilometer seien 2020 dort angekommen, teilte das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) am Dienstag mit.

Insgesamt hätten sich die Prämien auf gut 17 Millionen Euro summiert.

„Auf Platz zwei liegt der thüringische Landkreis Sömmerda mit 20.000 Euro je Quadratkilometer – insgesamt über 16 Millionen Euro“, heißt es weiter in der Mitteilung. Dahinter folgt der Landkreis Friesland mit 18.000 Euro.

In der derzeit laufenden Debatte um eine Reform der EU-Agrarpolitik spricht sich das Institut dafür aus, dass weniger Fördergeld rein über die landwirtschaftliche Fläche vergeben werden solle. Dies könne ein Schritt in Richtung einer nachhaltigeren Landwirtschaft sein.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Interaktive Karte des IW:

    Mehr: Streit um die Agrarmilliarden der EU geht in die nächste Runde

    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "IW-Studie zu Subventionen: Interaktive Karte: Landkreis Vechta profitiert am meisten von EU-Agrargeldern"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%